Auf Leihbasis: Juan Miranda wechselt zu Real Betis

StartNewsAuf Leihbasis: Juan Miranda wechselt zu Real Betis
- Anzeige -
- Anzeige -

Juan Miranda verlässt den FC Barcelona auf Leihbasis und wechselt zu Real Betis. Nach der unglücklich verlaufenen Leihe zum FC Schalke 04 soll Miranda bei Betis nun Spielpraxis sammeln. Miranda kehrt damit zu seinem alten Verein zurück.

Der FC Barcelona ist am Deadline Day spät aktiv gewesen – zumindest bei den Abgängen. Nach Jean-Clair Todibo (zu Benfica) verlässt nun auch Juan Miranda die Katalanen. Der 20-Jährige wird für eine Saison an Real Betis ausgeliehen. Eine Kaufoption für den Linksverteidiger besitzen die Andalusier nicht. Das vermeldete Barcelona am Montag kurz vor Mitternacht. 

“Ein 20-Jähriger muss spielen”

Miranda war in der vergangenen Saison bereits an den FC Schalke 04 ausgeliehen gewesen. Da er sich dort jedoch nicht durchsetzen konnte, kehrte er vorzeitig nach Katalonien zurück, wo er jedoch weiterhin bei Barcelona B registriert war. 

In einem Interview mit der Mundo Deportivo im April, als Miranda noch bei den Königsblauen spielte, beteuerte er: “Ein 20-jähriger Junge muss spielen, je mehr Minuten, desto besser.” Zu einer damaligen vorzeitigen Rückkehr zum FC Barcelona sagte er: “Es wäre nicht schlecht, nach Hause zurückzukehren, wenn ich regelmäßig bei der ersten Mannschaft sein kann.”

Mit Jordi Alba, Júnior Firpo und notfalls auch mit Sergiño Dest ist der FC Barcelona auf der Linksverteidiger-Position momentan tief aufgestellt, sodass für Miranda kein Platz im Kader war, der 20-jährige Juniorennationalspieler absolvierte die Vorbereitung daher bei Barça B. Nun also die Leihe zurück zu Betis, bei denen er von 2008 bis 2014 bereits in der Jugend gespielt hatte, eher sich Barças Jugendakademie La Masia anschloss. Bei Real Betis stehen Mirandas Chancen nun besser, in La Liga Einsatzzeit zu bekommen

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE