Barça B erstmals erfolgreich

StartNewsBarça B erstmals erfolgreich
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Bildquelle: fcbarcelona.com

“Endlich!” dachten sich wohl viele Barça-Fans. Die Barça B hat am 3.Spieltag erstmals Punkte gesammelt statt liegen zu lassen: Gegen Sabadell gewann man im heimischen Mini-Estadi in beeindruckender Manier mit 2-0.

Die Aufstellung

Als die Aufstellung von Barça B verkündet wurde, schienen viele Barça-Fans geschockt und dieser Partie mit Skepsis entgegen gesehen zu haben. Supertalent Gerard Deulofeu, der in der Torschützenliste der Liga Adelante mit vier Toren ganz vorne mitmischt, stand nicht in der Startaufstellung. Unter anderem fehlte auch Sergi Gomez aufgrund einer Sperre in der Innenverteidigung. Dieses Fehlen von Sergi Gomez veranlasste den Trainer in der Abwehrreihe zu experementieren. Grimaldo spielte auf der Linksverteidiger-Position. Carles Planas, der normalerweise linker Außenverteidiger ist, rückte für Sergi Gomez in die Innenverteidigung neben Lomban. Balliu startete wie gewohnt von rechts. Im Mittelfeld gab es keine Veränderungen: Kapitän Ilie bildete gemeinsam mit Sergi Roberto und Rafinha Alcantara das Mittelfeld. Im Sturm wurde auf Sergio Araujo, Lobato und Kiko Femenia gesetzt.

Spielverlauf erste Hälfte

Die erste Hälfte war praktisch ein hin und her beider Mannschaften. Barça B gelang es trotzdem sich einen leichten Vorteil zu erspielen. Man hatte gewohnt mehr Ballbesitz als der Gegner und man wirkte einen Ticken spritziger. Es dauerte nicht lange, bis Kiko Femenia den verdienten Ausgleichstreffer erzielt hat. Dem Tor ging eine schöne Vorbereitung voraus, als man rund um den und im Sechzehner den Ball auf engstem Raum flüssig laufen ließ. Kiko war die letzte Passstation, zog in den Strafraum und erzielte in Torjäger-Manier den Führungstreffer. Danach kamen die Mannen aus Sabadell auch zu einigen guten Möglichkeiten. Eine hätte man fast genutzt, als ein Nachschuss noch auf der Linie von Linksverteidiger Grimaldo geklärt worden ist. Mit einer verdienten 1-0-Führung ging man dann in die Pause.

Die zweite Hälfte

So ausgeglichen die erste Hälfte auch war, war es die zweite allerdings nicht. In Halbzeit zwei agierte Sabadell offensiver. Dies hatte zur Folge, dass Sergi Roberto, Kiko und Co. mehr Freiraum hatten und den Ball sehr gut laufen ließen. So erspielte man sich viele Torchancen.  Aber alles der Reihe nach: Barça B startete sehr gut in Hälfte zwei. Nach der ersten Torchance war man sofort erfolgreich. Rafinha erzielte nach schöner Vorarbeit von Kiko Femenia das 2-0. Auch danach kam immer wieder Barça B zu Torchancen. Sergi Roberto verfehlte knapp vor dem Tor den Ball, Araujo scheiterte im 1vs1-Duell gegen den Torwart und Dongou erzielte zwei Tore, allerdings wurde er auch zweimal aufgrund einer knappen aber richtigen Abseitsentscheidung zurückgepfiffen. Am Ende hatte man das Gefühl, als ob Sabadell sich mit diesem Ergebnis nicht zufrieden geben würde und plötzlich war nicht die Barça B die Mannschaft, die am Drücker war, sondern die Gegner aus der Ferne. Man erspielte sich drei Hochkaräter, von denen zumindest einer rein musste. Am Ende hat die Barça B dennoch verdient gewonnen und hätte auch höher gewinnen können, wenn nicht gar müssen.

Dieses Spiel macht Lust auf mehr. Hoffen wir, dass die Barça B weiterhin ähnlich gute Leistung zeigt.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE