Barça B – FC Elche 1-1

StartNewsBarça B - FC Elche 1-1
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Die gestrige Partie hatte einfach alles. Von der ersten bis zur letzten Minute gaben beide Teams Vollgas und wollten die drei Punkte holen. Beide Teams waren offensiv eingestellt, sodass sich beide Mannschaften viele Chancen erspielt haben und der Zuschauer keinen langweiligen Einbahnstraßen-Fußball sehen musste. Außerdem war das Miniestadi in dieser Saison mit insgesamt 10.375 Zuschauern  so gut gefüllt wie selten zuvor. Dies machte sich vor allem an der Stadionatmosphäre bemerkbar. Vor zwei Jahren, in der Saison 2010/11, waren das letzte Mal über 10.000 Zuschauer anwesend. Insgesamt schauten sich damals 11.390 Zuschauer die Partie gegen Betis Sevilla an.

Aufstellung

Die Barça B startete im gewohnten 4-3-3-System. Im Tor stand diesmal der eigentliche Stammkeeper Oier. In der Innenverteidigung wurden Planas und Lombán aufgestellt, die von Grimaldo (LV) und Patric (RV) flankiert wurden. Das Mittelfeld wurde von Gus Ledes, Luis Alberto und Sergi Roberto gebildet. Für viel Wirbel im gegnerischen Strafraum sollten Deulofeu, Lobato und Kiko Femenía.

Spielverlauf erste Halbzeit

In der ersten Halbzeit hat man gemerkt, wieso der Erstplatzierte die wenigsten Gegentreffer in der gesamten zweiten spanischen Liga kassiert. Hinten standen sie kompakt und ließen wenig zu. Außerdem überzeugten die Gäste mit gefährlichen Kontern, doch die Defensive der Barça B konnte diese oftmals entschärfen. In den ersten 20 Minuten erspielten sich beide Teams nicht viele Chancen, weil sie defensiv gut standen und abgeklärt agierten. Doch dann ging es rund: Deulofeu versucht den Ball in den Strafraum zu flanken und der Gegner wehrt den Versuch ab, zum Glück für die Barça B allerdings mit dem falschen Körperteil, namentlich mit der Hand. Folgerichtig gab es dann einen Elfmeter für die Barça B. Deulofeu tritt selbst an, schießt und der Ball zappelt im Netz. Abgeklärter kann man einen Elfmeter nicht verwandeln. Die Freude hätte nur eine Minute später wieder verflogen sein können. Im direkten Gegenzug kam ein Elche-Spieler an der Strafraumkante an den Ball und zirkelt das Spielgerät ganz knapp am Tor vorbei. Oier wäre wohl nicht mehr rangekommen. Der 1-0-Treffer belebte förmlich die Partie. Auf einmal machte FC Elche auf und erspielte sich viele Tormöglichkeiten. Doch diese zum Teil gefährlichen und vor allem platziert geschossenen Torschüsse wurden von Oier entschärft. Mit einer 1-0-Führung ging die Barça B dann in die Halbzeitpause.

Spielverlauf zweite Halbzeit

In der Anfangsphase der zweiten Hälfte hatte man das Gefühl, dass die Barça B die Initiative ergreifen möchte. Sofort nach Wiederanpfiff kam ein Pass zu Deulofeu, doch wegen seiner schlechten Ballmitnahme landete der Ball letztendlich im Aus. Schade eigentlich, denn hätte er den Ball besser kontrolliert, bräuchte er nur noch auf Kiko quer zu spielen, der völlig frei im Strafraum lauerte und nur noch einschieben müsste. Nach dieser Aktion ging nicht mehr viel. FC Elche drückte und die Barça B wusste sich nicht mehr zu befreien. Sie erspielten sich zwar weiterhin vereinzelt gute Tormöglichkeiten, doch waren da der Keeper, der die Schüsse parierte und andererseits die Abwehrspieler, die viele Torversuche abgeblockt haben. Leider sollte die Barça B nicht das ganze Spiel über solch ein Glück haben. Nach einem dummen Patzer von Kiko Femenía verliert dieser den Ball an einen Gegenspieler. Letzterer spielt das Spielgerät in den Sechzehner, wo Fidel völlig freisteht und gegen die Laufrichtung des Torwarts den Ausgleichstreffer markiert (67. Minute). Von der Entstehung her war dieses Gegentor sehr unglücklich, wenn man bedenkt, dass die Aktion quasi entschärft war und man nur noch den Ball aus der Gefahrenzone herauszubefördern brauchte. In den Schlussminuten folgte dann nur noch eine gefährliche Szene der Gäste. Ein Gegenspieler kommt nach einer Flanke völlig frei aus zehn Metern Entfernung zum Schuss, doch Oier entschärft wieder einmal durch eine klasse Parade die Aktion und rettet der Barça B immerhin noch einen Punkt gegen den Tabellenersten.

Vom Spielverlauf her kann sich die Barça B mit diesem Unentschieden mehr als zufrieden geben, denn insgesamt war sie dem Gegner unterlegen. Ärgerlich war dennoch, dass man den Ausgleichstreffer leicht hätte verhindern können. Das Gegentor war aber nicht die einzige schlechte Nachricht des gestrigen Spiels, Grimaldo zog sich im linken Knie eine Stauchung Bänder zu. Wir wünschen Gute Besserung!

 

Highlights


J. 17 liga adelante 12-13 barça b 1-elche 1von Mimogar

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE