Barça mit Tottenham über Ilaix Moribas Transfer einig – Leipzig muss Angebot verbessern

StartNewsBarça mit Tottenham über Ilaix Moribas Transfer einig – Leipzig muss Angebot...
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Der FC Barcelona soll sich mit den Tottenham Hotspur über einen Transfer von Ilaix Moriba einig zu sein. Moribas Berater präferieren allerdings wohl einen Wechsel zu RB Leipzig, mit denen sie ihrerseits bereits einen Vorvertrag geschlossen haben sollen. Nun muss sich Moriba entscheiden.

Dass Ilaix Moriba den FC Barcelona verlassen wird, ist ein offenes Geheimnis. Nach den gescheiterten Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung und die damit einhergehende Degradierung Moribas hören sich die Katalanen nun Transferangebote für den 18-Jährigen an. Barça möchte ihn unbedingt diesen Sommer verkaufen, um so noch eine Ablöse zu kassieren, denn sein Kontrakt läuft im kommenden Sommer aus, .

Bisher wurde vor allem RB Leipzig als starker Interessent für den Mittelfeldmann genannt, allerdings soll die Preisvorstellung der Roten Bullen weit unter der von Barça liegen, die rund 15 bis 20 Millionen für Moriba haben wollen. Laut spanischen Medien sei RB (bislang) nur bereit, fünf bis sieben Millionen zu bieten.

Barça mit Tottenham beinahe über Moriba-Transfer einig

Doch nun schaltet sich ein weiterer Klub ein – was zu einem für Barça positivem Wettbieten führen könnte. Wie SPORT und Mundo Deportivo übereinstimmend berichten, sind die Tottenham Hotspur stark an Ilaix Moribas Verpflichtung interessiert. 

Demnach seien die Verhandlungen zwischen Barça und den Spurs bereits vorangeschritten und das Angebot der Engländer soll sehr nahe an den Preisvorstellungen der Katalanen liegen. Wie der spanische Journalist Albert Rogé berichtet, haben die Verantwortlichen des FC Barcelona Moriba bereits mitgeteilt, dass sie ihn für 15 Millionen Euro zuzüglich Boni an Tottenham verkaufen würden. 

Moribas Agentur will Youngster an RB Leipzig verkaufen

Allerdings wollen die Nord-Londoner wohl kein allzu hohes Handgeld an Moribas Berater bezahlen. Dies könnte unter Umständen zu Problemen führen, denn die Ilaix Moribas Berateragentur ROGON pokerte bereits bei den Vertragsverhandlungen mit Barça sehr hoch, um jeden möglichen Cent aus dem Deal herauszuquetschen.

Wie die SPORT berichtet, sollen Moribas Berater bereits einen Vorvertrag mit Leipzig abgeschlossen haben, “in dem sie sich eine lukrative Provision” gesichert haben, “die sich im Falle eines ablösefreien Wechsels noch erhöhen würde”.

Moriba zwischen den Stühlen: RB Leipzig muss nun handeln

Barça kann nun durch das vorliegende Angebot der Spurs den Druck auf Leipzig erhöhen, sodass diese ihre Offerte nachbessern. Sollte Moriba seinen Vertrag bei den Katalanen tatsächlich aussitzen wollen, um im Sommer 2022 ablösefrei zu wechseln, würde der Mittelfeldmann ein Jahr lang auf der Tribüne sitzen und keinerlei Spielpraxis sammeln, das machte Barça bereits klar.

Nun ist RB Leipzig am Zuge, während Tottenham sich bereits in eine gute Position für einen Transfer gebracht hat. Zu welchem Klub Ilaix Moriba lieber wechseln möchte, ist bislang nicht überliefert. Der Youngster muss sich nun entscheiden.

 

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE