Barça senkt Rakitics Preis für Rückkehr zu Sevilla – Arsenal-Trainer Arteta erkundigt sich

StartNewsBarça senkt Rakitics Preis für Rückkehr zu Sevilla – Arsenal-Trainer Arteta erkundigt...
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Der FC Barcelona soll bereit sein, Ivan Rakitic unter Marktwert zu verkaufen. Der Kroate betonte bereits mehrfach, dass er sich eine Rückkehr zum FC Sevilla vorstellen kann – doch die Andalusier pokern noch. Derweil soll auch der FC Arsenal in Person von Trainer Mikel Arteta Interesse an Rakitic haben.

Im Zuge eines möglichen Transfers von Barça-Mittelfeldspieler Ivan Rakitic zum FC Sevilla haben die Katalanen laut Mundo Deportivo ihre Ablöseforderungen gesenkt. Aufgrund der großen Verdienste des Kroaten für den Verein sei man demnach bereit, Rakitic für eine Ablöse von rund 10 Millionen Euro ziehen zu lassen. 

Da der Vertrag des zentralen Mittelfeldspielers beim FC Barcelona im Juni 2021 ausläuft und beide Parteien bislang keine Anstalten bezüglich einer Verlängerung des Kontraktes machen, kamen bereits seit einigen Monaten immer wieder Gerüchte um einen Abschied Rakitics auf. Er soll bei Barça ganz oben auf der Verkaufsliste stehen.

 

Rakitic liebäugelt mit Sevilla-Rückkehr 

Bereits im April erklärte der Champions-League-Finaltorschütze von 2015, dass es darum gehe, die beste Lösung für alle Beteiligten zu finden. Diese beste Lösung könnte nun im Sommer also der FC Sevilla sein. In einigen Interviews äußerte Rakitic bereits seine Bewunderung für die Andalusier und ergänzte, dass er einer Rückkehr zum FC Sevilla offen gegenübersteht. “Alle in Sevilla haben meine Telefonnummer”, erklärte Rakitic und verdeutlichte dadurch seine Absichten.

Am liebsten würde Rakitic wohl nach Vertragsende 2021 ablösefrei zurück nach Sevilla gehen, daraus machte er in vorherigen Interviews keinen Hehl. “Meine Idee ist es, diesen Vertrag zu erfüllen”, sagte der Mittelfeldspieler vor wenigen Monaten. Sevillas Sportidirektor Monchi pokert derweil, will laut spanischen Medien den Preis weiter drücken.

Mehr zum Thema: 

Arsenal hat auch Interesse an Rakitic

Mit der Blaugrana konnte der 32-Jährige seit seiner Ankunft im Jahr 2014 insgesamt 15 Titel gewinnen, darunter auch der Champions-League-Sieg 2015. Bei den meisten Erfolgen zählte Rakitic dabei zum Stammpersonal. Aus Dankbarkeit für seine Leistungen – oder aus Mangel an vernünftigen Angeboten? – sind die Katalanen daher bereit, ihn im Sommer für eine Ablöse unter Marktwert ziehen zu lassen, heißt es. 

Laut des französischen Portals le10sport.com hat auch der FC Arsenal Interesse am Kroaten bekundet, Trainer Mikel Arteta soll Rakitic sogar persönlich angerufen haben. Doch in diesem Gespräch soll Rakitic dem Arsenal-Coach mitgeteilt haben, dass seine Prioriät nicht auf der Premier League liege.

     

    - Anzeige -
    - Anzeige -

    AKTUELLE USER-KOMMENTARE