Barça-Wechsel vom Tisch: Neymar verlängert bei PSG

StartNewsBarça-Wechsel vom Tisch: Neymar verlängert bei PSG
- Anzeige -
- Anzeige -

Die ewige Seifenoper ist beendet. Nach mehrmonatigen konträren Berichten hat Neymar seinen Vertag bei Paris Saint-Germain bis 2025 verlängert, ein Transfer zum FC Barcelona ist damit vom Tisch. Die Frage ist nun, ob dies die Tür für einen Wechsel Lionel Messis zu PSG öffnet.

Es war über Jahre hinweg das Lieblingsthema der spanischen Journalisten: Kehrt Neymar Paris Saint-Germain den Rücken und wechselt zurück zum FC Barcelona, mit dem er seine bisher einzige Champions League gewonnen hat?

Im Sommer 2019 wäre es beinahe soweit gewesen. Damals wollte der Brasilianer unbedingt zu den Katalanen zurückkehren, es gab sogar ernste Verhandlungen zwischen Barça und PSG, in denen man sich am Ende jedoch nicht auf eine Ablösesumme einigen konnte. Neymar blieb also in Frankreich, doch die Gerüchte rissen nicht ab, dass er auf jeden Fall noch einmal mit seinem Kumpel Lionel Messi zusammenspielen wolle. Nachdem momentan viele Berichte darauf hindeuten, dass der Argentinier seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei der Blaugrana verlängert, schien eine Zusammenkunft der beiden Superstars zuletzt nur beim FC Barcelona infrage zu kommen. Dieses Szenario ist nun jedoch vom Tisch.

Neymar verlängert bei PSG – Was macht Messi?

Denn wie PSG offiziell mitteilte, hat Neymar seinen ursprünglich 2022 auslaufenden Vertrag vorzeitig bis 2025 verlängert, einer Rückkehr nach Katalonien hat er somit einmal einen Riegel vorgeschoben.

Ob ein Transfer des Dribbelkünstlers in die Mittelmeermetropole wahrscheinlich gewesen wäre, war aufgrund von Barças prekärer finanzieller Situation ohnehin zweifelhaft, wenngleich die Ablösesumme durch seinen ein Jahr später auslaufenden Vertrag ein wenig nach unten gedrückt worden wäre. 

Die Frage, die sich nun stellt, ist jedoch, ob Messi so gerne noch einmal mit Neymar zusammenspielen möchte, dass er dafür seinen Herzensklub verlässt und im Herbst seiner Karriere in die Ligue 1 wechselt. Dass der französische Serienmeister den Weltfußballer gerne verpflichten würde, ist kein Geheimnis.

Doch wie bereits erwähnt, deutet momentan vieles auf eine Vertragsverlängerung Messis beim FC Barcelona hin. Es könnte am Ende also viel Lärm um nichts gewesen sein, beide Stars würden bei ihren jeweiligen Vereinen bleiben, ohne sich den Wunsch, noch einmal gemeinsam aufzulaufen, zu erfüllen.

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE