Barça zieht Rückkaufoption bei Marc Cucurella

StartNewsBarça zieht Rückkaufoption bei Marc Cucurella
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona hat Eigengewächs Marc Cucurella zurückgeholt. Der Linksverteidiger war vergangene Saison an Eibar ausgeliehen, die Basken zogen auch ihre Kaufoption – doch Barça tätigte seinerseits die vereinbarte Rückkaufklausel. Ob Cucurella aber wirklich hinter Jordi Alba den Backup geben wird, ist nicht sicher.

Wie der FC Barcelona am Dienstag mitteilte, kehrt Marc Cucurella in die katalanische Metropole zurück. Barça zog die Rückkaufklausel in Höhe von 4 Millionen Euro, die vorab mit Eibar vereinbart worden war.

Cucurella war eine Spielzeit lang an die Basken ausgeliehen, wusste hier zu gefallen und etablierte sich sogar als Stammspieler (31 Spiele in La Liga, zwei Vorlagen und ein Tor, das ihm just gegen den FC Barcelona gelang). Die SD Eibar zog auch die Kaufoption in Höhe von 2 Millionen Euro, allerdings hatten beide Klubs eine Rückkaufklausel vereinbart, die der FC Barcelona nun tätigte.

Es bleibt allerdings abzuwarten, ob der 20-Jährige hinter Jordi Alba den Backup geben oder ob der Linksverteidiger gewinnbringend weiterverkauft werden wird. Für Letzteres spricht einiges, da Cucurella bei Eibar hauptsächlich im linken Mittelfeld agierte und ihm das ganz große Talent nicht nachgesagt wird, trotz seiner guten Spielzeit im Baskenland. Zudem soll Barça Medienberichten zufolge an Junior Firpo von Real Betis interessiert sein.

Zum Thema:
Fünf mögliche Linksverteidiger-Optionen für Barça

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE