Barças US-Tour: 0:1-Niederlage gegen AC Milan

StartNewsBarças US-Tour: 0:1-Niederlage gegen AC Milan
- Anzeige -
- Anzeige -

Heute Morgen um 05:05 Uhr CEST ging es im ICC gegen Tottenham los. Bei Barça waren einige Jugendspieler im Einsatz und auch die Neuzugänge konnte man bewundern. Riqui Puig, Miranda, Arthur, Lenglet und Malcom konnten allesamt auf sich aufmerksam machen. Schlussendlich gewann man das Spiel mit 5:3 im Elfmeterschießen, nachdem man über 90 Minuten zuvor 2:2 gespielt hatte. Dabei lag man aber lange in Führung.

Gegen Top-Teams im International Champions Cup

Im International Champions Cup (ICC) trifft man gleich auf drei Top-Teams. Gegen Tottenham, AS Roma und den AC Mailand sind die Katalanen gleich gefordert, sich von der besseren Seite zu zeigen. Auch wenn man in einem Freundschaftsspiel das blamable Aus in der Champions League im letzten Jahr nicht vergessen machen kann, so wird man gegen Rom dann hoffentlich doch besonders motiviert sein. Der ICC für Barça im Überblick:

  • 29. Juli 2018, 05:05 CEST: FC Barcelona vs. Tottenham
  • 1. August 2018, 04:05 CEST: FC Barcelona vs. AS Roma
  • 5. August 2018, 02:05 CEST: AC Milan vs. FC Barcelona

Supercup gegen Sevilla

Heuer wird der Spanische Supercup in nur einem Spiel

ausgetragen. Der Termin ist der 12. August 2018 um 22:00 Uhr CEST.

Gamper-Trophäe gegen Boca Juniors

Am 15. August geht es dann zum Abschluss der Saisonvorbereitung gegen die Boca Juniors. Anpfiff ist um 18:15 CEST im Camp Nou.

Kader für die US-Tour

Ter Stegen, Cillessen, N. Semedo, Denis Suárez (verletzt, fällt 2-3 Wochen aus), Paco Alcácer, Digne (abgereist, da Wechsel zu Everton), S. Roberto, André Gomes (verletzt, fällt 4-5 Wochen aus), Aleix Vidal (abgereist, Wechsel zu Sevilla), Arthur, Lenglet, Rafinha, Munir, Marlon, Jokin Ezkieta, Palencia, Cucurella, Mingueza, J. Cuenca, Miranda, Monchu, Collado, Riqui Puig, Abel Ruiz, C. Pérez, Chumi, Ballou

Gomes und Denis Suárez verletzt

Für André Gomes und Denis Suárez begann die Saison alles andere als nach Maß. Beide Spieler verletzten sich bereits in der Anfangsphase. Während Denis bereits in zwei bis drei Wochen wieder mit dem Team arbeiten können sollte, wird die Genesung von André Gomes wohl ca. zwei Monate dauern (Update: Verletzung ist nicht so schlimm wie ursprünglich angenommen, Gomes fällt ca. 4-5 Wochen aus). Für letzteren ist das auch auf dem Transfermarkt nicht gerade ein Pluspunkt. Bei Denis war man ohnehin eher von einen Verbleib ausgegangen.

Puig, Arthur und Munir zeigen gegen Tottenham auf

Bei Barça konnten sich insbesondere Puig Arthur und Munir durch tolle Leistungen ins Rampenlicht spielen. Auch die Außenverteidiger Miranda und Semedo machten gute Spiele. Insgesamt war die ganze Mannschaft souverän. So kamen das 1:0 durch Munir und das 2:0 durch Arthur nicht allzu überraschend. Beide Tore wurden vom ebenfalls starken Rafinha aufgelegt.

In der Schlussphase kassierte man dann noch zwei chaotische Gegentore. Das Spiel ging also nach 90 Minuten mit 2:2 zu Ende.

Im Elfmeterschießen verwandelte Barça alle seine Elfmeter, so dass Tottenham zum letzten Schuss gar nicht mehr antreten durfte.

In jedem Fall ein gelungener Start!

Niederlage gegen AS Roma

Das zweite Spiel verlief vom Ergebnis her nicht so toll wie das erste. Die Blaugrana verlor gegen Rom mit 2:4, wobei man sogar zweimal in Führung lag. In der ersten Halbzeit spielte Valverde in „Bestbesetzung“ und ging durch ein toll herausgespieltes Tor von Rafinha mit seiner Mannschaft 1:0 in Führung. Rom glich gegen Ende der ersten Halbzeit noch aus. In der zweiten Halbzeit machte Malcom dann die Führung erneut klar. Nach zahlreichen Wechseln kassierte eine überforderte Blaugrana-Abwehr allerdings noch drei Gegentore in der Schlussphase und musste sich am Ende mit 2:4 geschlagen geben. Das Ergebnis sieht schlechter aus als das Spiel war. Riqui Puig und auch Abel Ruiz wussten zu überzeugen, wobei letzterer eine Großchance vergab. Rafinha war in Halbzeit eins erneut stark und auch Arthur spielte eine gute Partie im Mittelfeld. Malcom sorgte offensiv immer wieder für Gefahr.

Am 5. August geht es in der Nacht noch gegen den AC Milan, danach ist die US-Tour für Barça beendet.

Auch gegen Milan verloren

Spielerisch war das dritte und somit letzte Spiel des ICC sicherlich das beste von Barça. Allerdings setzte es gegen Milan eine knappe 0:1-Niederlage – buchstäblich in der letzten Sekunde. Barça agierte grundsätzlich sehr souverän. Arthur, Lenglet und Miranda machten dabei eine sehr gute Figur, auch Sergi Roberto im Mittelfeld war wieder einer der Stärksten. Riqui Puig wurde zur Halbzeit eingewechselt und beeindruckte sämtliche Culés. Er überzeugte durch schnelle Drehungen, tolle Laufwege und beeindruckende Schnittstellenpässe. Das Tor für Milan in der letzten Sekunde schoss André Silva, auch wenn Barça zuvor die besseren Chancen vorgefunden hatte.

Für Ernesto Valverde brachte die USA-Tour sicher einige Erkenntnisse. Wir sind gespannt auf den Saisonstart. Am 12. August geht es im Supercup gegen den FC Sevilla. Dort allerdings schon fast mit der gesamten Mannschaft.

 

Wie fandet ihr die USA-Tour? Wart ihr mit der Leistung Barças zufrieden?

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE