Barçawelt-Newsupdate: Transfer-Gerüchte

StartNewsBarçawelt-Newsupdate: Transfer-Gerüchte
- Anzeige -
- Anzeige -

Am Wochenende geht es schon in die nächste LaLiga-Runde, während unter der Woche noch in der Copa gespielt wurde. Doch es nähert sich auch der Jänner und damit das nächste Transferfenster mit schnellen Schritten und daher haben die Medien wieder Gefallen daran gefunden, alle möglichen Namen in die Runde zu werfen. Barçawelt hat sich das Ganze für euch kurz angesehen. Wir möchten jedoch festhalten, dass aktuell alle Gerüchte mit noch mehr Vorsicht zu genießen sind als im Sommer.

Turan, Vidal & Vermaelen

Die drei oben genannten Spieler kommen derzeit nicht wirklich zum Zug. Während Arda Turan von Ernesto Valverde zur Gänze abgeschrieben worden sein dürfte, wird es bei Vidal und Vermaelen wohl auf verschiedene Faktoren ankommen, ob ein Wechsel realistisch ist. Bei Vidal wird es wohl vor allem vom Genesungsprozess von Ousmane Dembélé abhängen, ob Valverde noch Bedarf auf der Position sieht. Vidal dürfte von den drei genannten aber tatsächlich am ehesten bleiben. Vermaelen wurde zwischenzeitlich als sicherer Wechsel im Winter gesehen, mittlerweile berichtet aber zum Beispiel „Sport“ davon, dass in einem Gespräch geplant wurde, dass Vermaelen bis zum Sommer bleibe. Bei ihm hängt es wohl davon ab, ob im Winter ein neuer Innenverteidiger kommt.

Position Innenverteidigung

Mit vier Innenverteidigern startete der FC Barcelona in die Saison, viele Culés betrachteten aber mit Sorge, dass mit Vermaelen fix geplant wurde. Aktuell gibt es drei Gerüchte, die sich immer wieder, auch schon seit dem Sommer, in den Medien halten. Valverde wolle demnach angeblich einen Innenverteidiger mit Spanien bzw. zumindest Europa-Erfahrung. Robert Fernández will hingegen in Frankreich auf Talente-Suche gehen, da man mit Umtiti so positive Erfahrungen gemacht hat. Pep Segura soll dagegen die Verpflichtung von Yerry Mina forcieren.

Mittelfeld: Coutinho (oder Özil?!)

Coutinho ist angeblich fest eingeplant, doch bereits im Sommer blitzte Barcelona hochkant bei Liverpool ab. Ein weiterer Faktor ist die Tatsache, dass Coutinho in der Champions League nicht spielberechtigt wäre und somit eine Verpflichtung nur für die Liga nützlich wäre. Das wäre für die erste Saison zwar kein Drama, vor allem, da man Iniesta dann in Top-Form in der Champions League hätte, lässt aber den Preis, egal wie hoch er schlussendlich am Ende wäre, noch utopischer erscheinen. Der Name Mesut Özil wird hingegen seit Jahren immer wieder in den Medien gebracht. Meistens, wenn die Autoren wirklich unkreativ werden. Über angebliche Wünsche von Messi und Iniesta, die in diversen Gazetten immer wieder verkündet werden, äußern wir uns nicht, da dies eigentlich immer in die Kategorie „Ente“ eingeordnet werden kann.

Messis Vertrag

Ein Thema, das zwischenzeitlich wieder aus den Medien verschwunden war, nun aber langsam, da sich das Transferfenster nähert, wieder seinen Platz findet, ist Messis Vertrag. Es gibt immer noch keine Bilder von einer Unterschrift. Bartomeu äußerte sich zwar erst kürzlich dazu, dass alles unter Dach und Fach sei und Messi bereits mit neuem Vertrag spiele, aber dann wurden von CEO Grau wieder von „Lifetime-Contract“ o. ä. geredet. Wirklich durchblicken tut aktuell keiner. Auch Messis Schweigen, als er auf seinen Vertrag angesprochen wurde, verheißt nichts gutes. Insgesamt kann man in diesem Zusammenhang nur auf Leos Loyalität vertrauen, das Präsidium hat schließlich schon mehrmals widersprüchliche Aussagen geliefert. Doch die offenkundige Liebe zwischen dem besten Fußballer aller Zeiten und Barça lässt einen Wechsel gegenwärtig noch unwahrscheinlich erscheinen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE