Barcelona aktiviert Verlängerungsoption: Riqui Puig bleibt bis 2023

StartNewsBarcelona aktiviert Verlängerungsoption: Riqui Puig bleibt bis 2023
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona soll den Vertrag mit Riqui Puig verlängert haben. Der Verein aktiviert die Zwei-Jahres-Option des Eigengewächses und bindet ihn bis 2023. Der Mittelfeldspieler soll trotz wenig Spielzeit unter Ronald Koeman davon überzeugt sein, sich bei Barça durchsetzen zu können.

Wie die Mundo Deportivo berichtet, haben sich der FC Barcelona und Riqui Puig darauf geeinigt, die Vertragsverlängerungsoption zu ziehen. Das Arbeitspapier des 21-Jährigen wäre in diesem Sommer ausgelaufen und gilt nun bis zum 30. Juni 2023. Offiziell vermeldet hat der FC Barcelona das nicht, doch der Klub soll vor ein paar Tagen die Klausel still und heimlich aktiviert haben, um den Mittelfeldspieler im Sommer nicht ablösefrei zu verlieren.

Bei der Vertragsunterschrift im Jahr 2018 wurde vom Verein bestätigt, dass diese Option in den Vertrag eingebaut ist. Die 100-Millionen-Euro Ausstiegsklausel bleibt bestehen und wird nicht erhöht.

Das Mittelfeldtalent spielt seit seinem 13. Lebensjahr bei Barça und durchlief ohne Unterbrechung jede Jugendmannschaft von La Masia.

Trotz der durchwachsenen Hinrunde mit nur zwei Kurzeinsätzen über wenige Minuten unter Trainer Ronald Koeman will Puig weiterhin unbedingt bei der Blaugrana bleiben, so katalanische Medien. Durch die Leihe von Carles Aleña an den FC Getafe könnte die Chance auf mehr Einsatzzeiten für Puig nun jedoch steigen.

Ob die Vertragsverlängerung nun Ruhe in die Gerüchteküche um den zentralen Mittelfeldspieler bringt, bleibt abzuwarten. Immer wieder schießt Trainer Koeman mit kleinen Spitzen gegen den Katalanen und kritisiert zum Beispiel seine Trainingsleistungen. Außerdem sagte der Niederländer auf einer Pressekonferenz im Dezember: “Wir raten den Spielern, die nicht so häufig spielen, lieber den Verein zu verlassen.”

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE