Barcelona bestätigt: Aleña wechselt fest zum FC Getafe

StartNewsBarcelona bestätigt: Aleña wechselt fest zum FC Getafe
- Anzeige -
- Anzeige -

Jetzt ist es offiziell: Der FC Barcelona hat Carles Aleña an den FC Getafe verkauft. Das bestätigten beide Klubs am Samstag. Barça hat sich eine Weiterverkaufsbeteiligung und eine Rückkaufoption gesichert, Aleña unterschrieb derweil für fünf Jahre bei den Azulones.

Carles Aleñas Wechsel zum FC Getafe ist offiziell. Sowohl der FC Barcelona als auch Getafe bestätigten den Transfer am Samstagmorgen. Aleña erhält bei den Azulones einen Fünfjahresvertrag. Über die Höhe der Ablösesumme bewahrten beide Klubs Stillschweigen, Barça teilte lediglich mit, dass man sich eine 50-prozentige Weiterverkaufsbeteiligung, eine Rückkaufoption sowie ein Vorkaufsrecht

gesichert habe.

Spanische Medien hatten zuletzt berichtet, dass Barça fünf Millionen Euro einnehmen könnte, doch der Klub machte hierzu – anders als bei seinen Verkäufen in den letzten Wochen – keine Angaben.

Aleña spielte bereits letzte Saison auf Leihbasis beim Madrider Vorortklub, kam hier in 24 Partien zum Einsatz, dabei gelangen ihm zwei Tore und zwei Assists. Dabei hat Aleña Getafes Verantwortliche offenbar überzeugt, wie der Fünfjahresvertrag verdeutlicht.

Zwar ist José „Pepe“ Bordalás nicht mehr Trainer der Azulones, er hat den FC Valencia übernommen, mit Getafes neuem Coach Michel soll Aleña aber Berichten zufolge sehr gute Gespräche gehabt haben. Unter Michel erhofft sich Aleña eine noch größere Rolle und mehr Spielzeit. Und damit auch eine feste Bleibe, denn zuletzt hatte Aleña auf der Suche nach Einsatzzeiten immer wieder die Klubs gewechselt.

Auf der Suche nach Spielzeit: Aleña flüchtet zu Betis und Getafe

Schon unter Ex-Trainer Ernesto Valverde war Aleña beim FC Barcelona in der Hinrunde der Saison 2019/20 überhaupt nicht zum Zuge gekommen, sodass er im Winter von einer Vertragsklausel Gebrauch gemacht hatte und sich an Real Betis verliehen ließ. In der abgelaufenen Saison 2020/21 folgte dann das gleiche Spiel erneut: Nun setzte Ronald Koeman die komplette Hinrunde über nicht auf Aleña, sodass dieser Anfang Januar auf Leihbasis zum FC Getafe flüchtete. 

Getafe hatte keine Kaufoption im Leihvertrag verankert, verhandelte nun aber mit dem klammen FC Barcelona über einen festen Transfer und erzielte eine Einigung. Aleñas ewiges Hin und Her ist damit beendet – jedenfalls vorerst. Der zentrale Mittelfeldspieler verlässt Barça nun endgültig. Der in Mataró, einem 30 Kilomenter von Barcelona entfernten Küstenort, geborene Katalane hatte sich als 7-Jähriger dem FC Barcelona angeschlossen und alle Jugendteams in der Jugendschmiede La Masia durchlaufen – nur bei den Profis konnte er sich nie etablieren.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE