Barcelona hat Rapid Wiens Top-Talent Yusuf Demir im Visier

StartNewsBarcelona hat Rapid Wiens Top-Talent Yusuf Demir im Visier
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Der FC Barcelona plant schon für die Zukunft und soll am österreichischen Talent Yusuf Demir interessiert sein. Der offensive Mittelfeldspieler gilt als einer der größten Hoffnungsträger Österreichs und könnte Rapid Wien diesen Sommer in Richtung Barcelona verlassen. Doch Barça hat mächtig Konkurrenz von Europas Topklubs.

Der FC Barcelona hat Medienberichten zufolge großes Interesse an der Verpflichtung von Yusuf Demir von Rapid Wien. Neben Barça sollen auch andere Spitzenteams in Europa Interesse am 17-jährigen Österreicher haben, unter ihnen sollen sich Manchester City, Bayern München und Borussia Dortmund befinden. 

Durch U19-Turnier ins Rampenlicht 

Joshua Kimmich, Marcus Rashford, Yusuf Demir. Bei dieser Aufzählung handelt es sich um Spieler, die alle schon zum Spieler des Turniers des Mercedes-Benz JuniorCups gekürt wurden. Das Hallenturnier im Glaspalast zu Sindelfingen in der Nähe von Stuttgart bietet seit über 30 Jahren den vielversprechendsten U19-Teams der Welt eine Bühne, sich international mit gleichaltrigen Spielern zu messen, bevor der Sprung in den Profibereich ansteht. Neben den bereits erwähnten Akteuren traten unter anderem schon Leroy Sané, Mesut Özil und Manuel Neuer bei diesem Turnier an. In den letzten Jahren stach ein Spieler eindeutig heraus: Yusuf Demir. 

Der Österreicher wurde 2019 als erst 15-Jähriger zum besten Spieler des Turniers ausgezeichnet, ein Jahr später führte er – wieder als bester Spieler des Wettbewerbs – Rapid Wien zum Erfolg im Finale; im Sommer 2019 erhielt Demir seinen ersten Profivertrag beim Sportklub. Beim Team aus dem Wiener Stadtteil Hütteldorf kommt das Talent zwar regelmäßig zum Einsatz, meistens jedoch von der Bank aus. Der Vertrag des Youngsters läuft 2022 aus. Falls Rapid finanziell von einem Abgang Demirs profitieren möchte, wäre ein Transfer in diesem Sommer die kurzfristig sinnvollste Entscheidung des Vereins. 

Spielstarker Offensivakteur 

Ein Angebot des FC Barcelona wird wohl auch für Demir selbst äußerst verlockend sein; der gebürtige Wiener erwähnte bereits Lionel Messi als sein Vorbild. Bei der Spielweise des offensiven Mittelfeldspielers überrascht dies keineswegs. Der 1,73 Meter kleine Dribbelkünstler bereichert die österreichische Bundesliga mit seiner engen Ballführung in hohen Tempo und Schnittstellenpässen in die Spitze.

Zu seinen gefühlvollen Weitschüssen kommt hinzu, dass der technisch versierte Mittelfeldakteur auch im gegnerischen Strafraum meistens äußerst geschickt agiert, die Ruhe bewahrt und schon einige Bälle routiniert in des Gegners Tor schob. Sechs Tore und zwei Vorlagen glückten dem Offensivtalent in dieser Saison in 24 Pflichtspielen.

Wie ESPN berichtet, hat der FC Barcelona über Monate hinweg einen “umfangreichen Scouting Report” zu Demir angefertigt, der dem neuen Präsidenten Joan Laporta und dessen sportlicher Leitung übergeben wird. Die neue Führungsriege Barças entscheidet dann, ob man sich um den jungen Österreicher bemühen wird. Im Buhlen um Demir soll Barça Vorteile gegenüber ManCity, Bayern München und dem BVB haben, heißt es – da der Österreicher ein großer Fan von Messi sein soll.

Benjamin König
Fútbol, Calcio, Fotball - in Spanien, Italien, Skandinavien. Redakteur bei Barçawelt, Podcaster bei Polarlichtspiel - dem skandinavischen Fußballpodcast
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE