Barcelona und Getafe einig über Aleña-Transfer

StartNewsBarcelona und Getafe einig über Aleña-Transfer
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona verkauft Carles Aleña an den FC Getafe. Beide Klubs sollen über einen Transfer des Mittelfeldspielers, den Barça schon in der vergangenen Saison an Getafe verliehen hat, einig sein, berichten katalanische Medien.

Carles Aleña wird aller Voraussicht nach beim FC Getafe bleiben. Wie RAC1 und SPORT übereinstimmend berichten, wird der Madrider Vorortklub den Mittelfeldspieler fest verpflichten. Der FC Barcelona hatte Aleña in der vergangenen Saison an die Azulones verliehen, allerdings ohne dem FC Getafe eine Kaufoption einzuräumen. 

Getafe möchte den Mittelfeldspieler, der keine Zukunft beim FC Barcelona besitzt und dessen Vertrag bei den Katalanen nur noch eine Saison bis Sommer 2022 geht, nun fest verpflichten und ist sich mit Barça auch einig geworden.

Als Ablösesumme sollen um die fünf Millionen Euro im Gespräch sein, möglich ist auch, dass Barça sich eine künftige Weiterverkaufsbeteiligung in den Vertrag schreiben lässt, wie es die Blaugrana gerade beim Verkauf junger Spieler gerne handhabt.

Aleña für rund fünf Millionen Euro nach Getafe

So soll Aleña bereits am Wochenende in den Madrider Vorort reisen und da den Medizincheck absolvieren, kommenden Montag könnte er von den Azulones präsentiert werden. Am Montag ist beim FC Barcelona Trainingsauftakt, diesem wohnt Aleña höchstwahrscheinlich wenn alles normal läuft nach nicht bei.

Der 23-jährige Aleña war in der abgelaufenen Saison in 24 Partien für Getafe zum Einsatz gekommen, dabei gelangen ihm zwei Tore und zwei Assists. Ex-Coach José „Pepe“ Bordalás hat die Azulones zwar verlassen und den FC Valencia übernommen, mit Getafes neuem Trainer Michel soll Aleña nun gute Gespräche gehabt haben, heißt es. Unter Michel erhofft sich Aleña eine noch prägendere Rolle und mehr Spielzeit.

Diese hätte er bei Barça unter Ronald Koeman keinesfalls bekommen, zudem ist Barça dringend auf Transfereinnahmen angewiesen. Zwar sind die kolportierten fünf Mio. Euro Ablöse kein sonderlich üppiger Betrag, allerdings tut den finanziell stark angeschlagenen Katalanen jeder Betrag in der Kasse gut. Es heißt, dass  Aleña einen Fünfjahresvertrag bei Getafe unterschreiben wird.

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE