Barcelonas Trainingslager in Donaueschingen: Alle Infos

StartNewsBarcelonas Trainingslager in Donaueschingen: Alle Infos
- Anzeige -
- Anzeige -

Während seines Aufenthalts im baden-württembergischen Donaueschingen absolviert der FC Barcelona seine Trainingseinheiten beim Bezirksligisten SV Aasen. Schade für alle Barça-Fans in der Umgebung: Die Mannschaft von Ronald Koeman arbeitet ausschließlich unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Wo normalerweise ein Bezirksligist Fußball spielt, stehen plötzlich Weltstars auf dem Platz. Der FC Barcelona absolviert seine Trainingseinheiten während des knapp einwöchigen Trainingslagers im baden-württembergischen Donaueschingen auf der Anlage des SV Aasen. Das hat der unterklassige Ortsteil-Klub mitgeteilt.

Die schlechte Nachricht für alle Barça-Fans in der nahen oder auch entfernteren Umgebung: Ein Abstecher nach Aasen würde nur in einer Enttäuschung enden. „Sämtliche Trainingseinheiten werden unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Wir hätten es uns, so wie ihr alle auch, sehr gewünscht, aber wir müssen diese Entscheidung des FC Barcelona leider akzeptieren. Das Gelände rings um den Sportplatz wird daher entsprechend von Security abgesichert. Es lohnt sich also nicht, in Aasen vorbei zu kommen“, teilte der SV Aasen auf Social Media mit.

Barças Quartier, das Golf-Resort Öschberghof, liegt mit einer Entfernung von rund zwei Kilometern übrigens ganz in der Nähe der Trainingsplätze, sodass die Spieler in Golf Carts dorthin fahren können. Immerhin: Am Hotel dürfen sich Fans postieren, einige Profis erfüllten dort auch schon Autogrammwünsche.

Der katalanische Tross ist am Mittwoch nach Deutschland gereist. Am Samstag macht er sich auf den Weg nach Stuttgart, wo in der Mercedes-Benz Arena vor 25.000 Zuschauern ein Testspiel gegen den VfB ansteht (18 Uhr, live auf ServusTV). Die Abreise aus Baden-Württemberg erfolgt am 3. August – aber nicht mit Barcelona als Ziel. Die Blaugrana legt in Salzburg einen Zwischenstopp ein, um dort auf Red Bull Salzburg zu treffen (4. August, 19 Uhr, live auf ServusTV).

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE