Benedito: „Bartomeu wird Messi dazu bringen, Barça zu verlassen“

StartNewsBenedito: "Bartomeu wird Messi dazu bringen, Barça zu verlassen"
- Anzeige -
- Anzeige -

Barcelonas Präsidentschaftskandidat Agusti Benedito ist sehr zufrieden mit der Wahl Ronald Koemans als neuem Trainer, greift gleichzeitig aber Präsident Josep Maria Bartomeu an – denn dieser würde Lionel Messi vertreiben: „Wäre Messi ablösefrei, würde er bestimmt nicht weitermachen.“

Präsidentschaftskandidat Agusti Benedito, der bei den Wahlen im März zum dritten Mal als Präsident des FC Barcelona kandidieren will, sprach mit der SPORT über die Einstellung Ronald Koemans, Josep Maria Bartomeus Fehler und und die Abwanderungsgerüchte um Lionel Messi.

Agusti Benedito…

…über Ronald Koeman als neuen Trainer:

„Das ist eines der wenigen Dinge, die er [Präsident Josep Maria Bartomeu] in letzter Zeit gut gemacht hat. Ich bin mir sicher, dass sich Koeman hervorragend schlagen wird. In dieser äußerst ernsten Situation wird er in der Lage sein, die Umkleidekabine zu beherschen und die Situation umzukehren. Er ist ein Mythos des Barcelonismo, ein bewährter, zuverlässiger, erfahrener Trainer mit Charakter. Er ist ein hervorragender Schüler Cruyffs, er kann eine Periode des Ruhms herbeiführen.“

…über Victor Font und dessen Trainer-Kandidaten Xavi: „Ich glaube, Xavi war nach Leo Messi der wichtigste Akteur in der Geschichte Barças. Ich bewundere ihn sehr. Nun ist er seit fünf Jahren in Katar. Und ich denke, ehrlich gesagt, bevor man sich auf die Bank von Barça setzt, sollte man das Gleiche tun, was zwei anderen Mythen – Luis Enrique und Guardiola – getan haben: Sich erst bei Barça B beweisen oder zum Stab von Koeman zu gehören.“

 

…über Lionel Messi und die Abwanderungsgerüchte: „Leider glaube ich, dass Bartomeu Leo letztendlich dazu bringen wird, Barça zu verlassen. Es wäre die letzte Episode dieser langen Reihe von Nonsens, aber sicherlich die tragischste dieser Etappe Bartomeu-Rosell, die so schlimm für die Geschichte unseres Klubs war.“

„Wäre Messi in diesem Sommer ablösefrei, würde er bestimmt nicht weitermachen. Seit Neymar Barça verlassen hat, ist Messi nicht mehr so glücklich wie zuvor.“

…über Josep Maria Bartomeu: „Er hat uns an seine Lügen gewöhnt, und er tut das öffentlich. Das Interview auf BarçaTV war nur eine weitere Aktion. Er ist am Ende seiner Amtszeit, wehrt sich aber. Das Glück, welches er hat, ist, dass es wegen der Pandemie keine Heimspiele gibt – denn die Reaktion der Mitglieder wäre in der Mehrzahl, der Wunsch wäre, dass er zurücktritt.“

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE