Bis 2023: Oscar Mingueza verlängert beim FC Barcelona

StartNewsBis 2023: Oscar Mingueza verlängert beim FC Barcelona
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona bindet einen seiner La-Masia-Zöglinge. Oscar Mingueza hat seinen im Sommer auslaufenden Vertrag vorzeitig um zwei Jahre verlängert. Der Kontrakt des Abwehrspielers wurde mit einer stattlichen Ausstiegsklausel ausgestattet. 

Oscar Mingueza wird dem FC Barcelona auch über den Sommer hinaus erhalten bleiben. Nachdem der Vertrag des 21-Jährigen in zwei Monaten ausgelaufen wäre, unterzeichnete er am Freitag ein neues Arbeitspapier, das ihn bis Juni 2023 an den Klub bindet. Die vertraglich festgeschriebene Ausstiegsklausel für den spanischen U21-Nationalspieler beträgt 100 Millionen Euro.

“Wir sind sehr glücklich, dass wir auf dich zählen können”, schrieb Barça-Präsident Joan Laporta mit Blick auf die Vertragsverlängerung bei Twitter. “Wir werden die Werte La Masias ausbauen und auch weiterhin mit ihnen arbeiten.” Auch Mingueza selbst äußerte sich sichtlich glücklich nach der Unterschrift: “Es ist ein Traum, der wahr geworden ist. Ich arbeite seit vielen Jahren auf dieses Ziel hin, einen Profivertrag zu unterschreiben.”

Mingueza stieß im vergangenen November zur ersten Mannschaft der Katalanen, wo Trainer Ronald Koeman aus Personalnot aufgrund von Verletzungen auf den La-Masia-Akteur setzte und dieser es ihm mit starken Leistungen zurückzahlte. Mingueza lief seitdem in 35 Partien für die Blaugrana auf, erzielte dabei zwei Tore, zuletzt im Clásico gegen Real Madrid, und bereitete drei weitere vor.

Mingueza hat verlängert – sind nun Messi und Dembélé dran?

Mit Mingueza wurde nun also der erste Spieler längerfristig an den Klub gebunden. Damit hat die Arbeit für Präsident Joan Laporta jedoch gerade erst angefangen, denn bekannterweise läuft auch der Vertrag von Lionel Messi im Sommer aus. Konkrete Verhandlungen mit dem Argentinier gibt es derzeit noch nicht, allerdings berichtete der katalanische Nachrichtensender Esport3 zuletzt darüber, dass Messi einem neuen Zweijahresvertrag bei den Katalanen offen gegenüberstehen würde, wenn er anschließend in die USA wechseln könne.

Darüber hinaus gibt es auch immer wieder Berichte, dass der Vertrag mit Ousmane Dembélé zeitnah verlängert werden soll, denn der Kontrakt des Franzosen läuft nur noch bis zum Sommer 2022. Die Zeit der Vertragsverhandlungen beim FC Barcelona, sie scheint gerade erst angebrochen zu sein, doch mit Oscar Mingueza hat sich der erste Akteur bereits längerfristig zum Klub bekannt.

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE