Braithwaite vor Absprung in die Premier League – Brighton, Wolves und West Ham interessiert

StartNewsBraithwaite vor Absprung in die Premier League - Brighton, Wolves und West...
- Anzeige -
- Anzeige -

Beim FC Barcelona zeichnet sich ein weiterer Abgang ab. Martin Braithwaite hat das Interesse einiger Premier-League-Klubs auf sich gezogen. Brighton & Hove Albion, die Wolverthampton Wanderers und West Ham United haben derzeit wohl die besten Karten.

Martin Braithwaite wird in der kommenden Saison wohl nicht mehr das Trikot des FC Barcelona tragen. Der Däne, der dank einer Sonderregel La Ligas 2020 als Notnagel nach den schwerwiegenden Verletzungen von Luis Suarez und Ousmane Dembélé außerhalb des Transferfensters nach Katalonien gewechselt war, liebäugelt derzeit wohl mit einem Transfer in die englische Premier League.

Braithwaite bevorzugt West Ham und Wolves

Wie die katalanische Tageszeitung SPORT berichtet, soll der 30-Jährige sogar bereits “grünes Licht” für einen Wechsel gegeben haben – nicht zuletzt, da ihm auf der Insel nicht nur wesentlich mehr Spielzeit sondern womöglich auch eine Gehaltserhöhung winken könnte. Möglich machen könnte den Transfer Ben White, der 23-jährige Innenverteidiger von Brighton & Hove Albion steht derzeit nämlich kurz vor einem Wechsel zum FC Arsenal.

Im Gegenzug sollen 60 Millionen Euro in die Kassen des Tabellensechzehnten der abgelaufenen Saison fließen – Geld, dass Brighton wiederum für die Verpflichtung Braithwaites benutzen könnte. Die Südengländer sollen bereits Interesse am dänischen Nationalspieler bekundet haben.

Braithwaite selbst soll jedoch andere Destinationen bevorzugen, allen voran West Ham United und die Wolverhampton Wanderers, die sich laut der SPORT “in den vergangenen Stunden bereits nach seiner Zukunft erkundigt haben”.

Braithwaite-Abgang bringt Barça näher an Messi-Verlängerung

Durch die Verpflichtungen von Sergio Agüero und Memphis Depay sowie der bevorstehenden Rückkehr Ansu Fatis nach schwerer Knieverletzung haben sich Braithwaites ohnehin schon nicht allzu guten Aussichten auf Spielzeit beim FC Barcelona nochmals verschlechtert.

Das finanziell klamme Barça kann die Ablösesumme – die SPORT schreibt von einer möglichen Ablöse von 15 Millionen Euro – sehr gut gebrauchen, darüber hinaus dürfte es den Katalanen bei einem Verkauf des Stürmers auch darum gehen, dessen Gehalt einzusparen. Derzeit liegt Barça nämlich deutlich über der von La Liga auferlegten Gehaltsobergrenze, weswegen man die Vertragsverlängerung von Lionel Messi bis dato noch nicht abschließen konnte.

Martin Braithwaite kam während seiner Zeit beim FC Barcelona kaum über die Rolle eines Jokers hinaus. Zwar wirkte er in insgesamt 53 Partien mit, meistens kam er jedoch nur für ein paar Spielminuten in der Schlussphase von der Bank. Dabei erzielte er acht Tore und bereitete vier weitere vor. Bei der Europameisterschaft hat der ehemalige Middlesbrough-Angreifer mit guten Leistungen auf sich aufmerksam gemacht, sodass ein Wechsel zurück in die Premier League aktuell als wahrscheinlich gilt.

Mehr zum Thema:

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE