Brescia-Präsident Cellino: Barça hat Angebot für Tonali abgegeben

StartNewsBrescia-Präsident Cellino: Barça hat Angebot für Tonali abgegeben
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Der FC Barcelona hat vor Monaten schon ein Angebot für Sandro Tonali von Brescia Calcio abgegeben. Das hat Brescias Präsident Massimo Cellino verraten. Doch Barça ist mit dem Angebot abgeblitzt – denn Tonali bevorzugt einen Wechsel innerhalb Italiens.

Mittelfeldspieler Sandro Tonali von Brescia Calcio ist eines der begehrtesten Talente der Welt, viele internationale Großklubs interessieren sich für den 20-Jährigen. So auch der FC Barcelona. Wie Brescias Präsident Massimo Cellino nun gegenüber dem Corriere dello Sport ausplauderte, hat Barça sogar schon ein konkretes Angebot für Tonali abgegeben: “Barcelona hatte 65 Millionen Euro und zwei sehr interessante Jungen im Wert von jeweils 7,5 Millionen angeboten, einer war ein Verteidiger”, erklärte Cellino – das wäre schon vor dem Ausbruch des Coronavirus passiert.

Welche Spieler Barça genau angeboten hatte, veriert Cellino nicht. Doch der FC Barcelona hat sich eine Absage eingehandelt. “Ich denke, die Katalanen mochten die Antwort nicht – und zwar nicht von Tonali.” 

Auch Paris Saint-Germain und der SSC Neapel hätten Brescia kontaktiert, verriet Cellino. “Nasser (Al-Khelaifi, Präsident von PSG, Anm. d. Red.) schrieb mir heute, dass er ihn in Paris haben möchte, aber Tonali will nicht nach Frankreich. De Laurentiis (Neapels Präsident , Anm. d. Red.) hat mir 40 Millionen angeboten. Und auch die Fiorentina ist bereit, mitzubieten, aber Tonalis Schicksal ist ziemlich besiegelt.”

Das Mittelfeldtalent möchte nämlich am liebsten in Italien bleiben, erklärte Brescias Präsident. “Inter und Juve sind seine bevorzugten Ziele”, so Cellino.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE