Camp Nou füllt sich wieder: Fan-Rückkehr in La Liga perfekt

StartNewsCamp Nou füllt sich wieder: Fan-Rückkehr in La Liga perfekt
- Anzeige -
- Anzeige -

Spaniens Gesundheitsministerium beschließt die Rückkehr von Zuschauern in die Stadien der La Liga-Vereine zur neuen Saison. Die Auslastung wird regional entschieden, könnte aber bereits bis zu 75 Prozent betragen. Der FC Barcelona kann damit wieder wichtige Ticketeinnahmen einkalkulieren.

Gesundheitsministerin verkündet Zuschauer-Comeback

Die Zeit der quälenden Geisterspiele, sie ist vorbei. Im spanischen Oberhaus La Liga werden zur Saison 2021/22 zu allen Partien wieder Zuschauer in die Stadien pilgern und auf den Tribünen Platz nehmen können. Das hat Carolina Darias, die spanische Gesundheitsministerin, am Donnerstag verkündet. „Zum Start der Liga und der ACB (Basketball-Liga; d. Red.) kehren wir in Bezug auf den Publikumszustrom in unsere Stadien zur Normalität zurück“, so Darias.

Voll waren die Stadien in der Primera División zuletzt im März 2020, woraufhin die Spielzeit wegen der Coronavirus-Pandemie für drei Monate unterbrochen und schließlich Mitte Juni vor leeren Rängen fortgesetzt wurde. Ein Zustand, der mehr als ein Jahr lang anhalten sollte, nun aber ein Ende nehmen wird, weil auch Spanien das Virus durch Impfungen in den Griff bekommen hat und die Inzidenzen entsprechend niedrig ausfallen.

Stadion-Auslastung wird regional bestimmt

Zu wie viel Prozent die Stadien jetzt wieder mit Publikum ausgelastet werden können, entscheiden jeweils die Autonomen Gemeinschaften, wird also regional je nach der dortigen Corona-Situation beschlossen. Gemäß des Fernsehsenders La Sexta hofft die Regierung auf eine Auslastung von 75 Prozent, schrittweise sollen dann die 100 erreicht werden.

Bei bereits 75 Prozent wäre im Falle von Barça und dessen Camp Nou mit dann rund 73.000 Zuschauern fast bereits alles so wie in früheren Zeiten. Ausverkauft ist die Heimstätte der Blaugrana in der Regel nur zu absoluten Top-Spielen wie dem Clásico gegen Real Madrid und Spitzenduellen in der Champions League. Ansonsten tun sich bei Spielen gegen wenig namhafte Kontrahenten inmitten einer Spielzeit nahezu immer Lücken auf den Rängen auf – auch, weil die Ticketpreise im Camp Nou alles andere als günstig sind.

Dennoch: Selbst im Falle einer zunächst geringeren Zuschauer-Anzahl ist die Fan-Rückkehr an sich für Barça bereits ein immens wichtiger Schritt. Die Katalanen plagt bekanntermaßen ein hoher Schuldenberg, mit den nun wieder kalkulierbaren und nicht zu unterschätzenden Einnahmen durch die Ticketverkäufe können sich die finanziellen Sorgen zumindest etwas entspannen. „Der Klub litt finanziell unter den Folgen der hinter verschlossenen Türen ausgetragenen Spiele, was zu erheblichen Einnahmeverlusten führte“, hieß es jüngst im Jahresabschlussbericht des FC Barcelona. Die Zuschauerrückkehr ist also eine sehr positive Nachricht für den finanziell gebeutelten katalanischen Klub.

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist mit großem Fokus auf Spaniens La Liga.
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE