Carles Tusquets: “Koeman macht einen guten Job, er hat meine Unterstützung”

StartNewsCarles Tusquets: "Koeman macht einen guten Job, er hat meine Unterstützung"
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Carles Tusquets, bis zu den Präsidentschaftswahlen des FC Barcelona am 24. Januar 2021 Interimspräsident des Klubs, stärkte Cheftrainer Ronald Koeman trotz der mageren Resultate Barcelonas öffentlich den Rücken. 

Der Saisonstart der Blaugrana verlief alles andere als geplant: Man konnte von den 13 absolvierten Liga-Spielen nur sechs Partien gewinnen, in sieben Partien ließ man Punkte liegen. Auch in der Champions League ist Barça am letzten Spieltag der Gruppenphase gegen Juventus Turin ins Straucheln gekommen und hat so noch den Gruppensieg verspielt.

Barça taumelt durch die Saison, sucht seine Konstanz. Kein Wunder also, dass die Kritik gegenüber Cheftrainer Ronald Koeman nicht weniger wird, auch weil dieser zuletzt durch eher fragwürdige Wechsel überrascht hat oder sich in der Personalie Riqui Puig angreifbar macht.

Tusquets stärkt Koeman den Rücken

Um seinen Job muss Koeman jedoch aktuell nicht fürchten. Auf die Frage, ob Koemans Job durch die schwachen Auftritte der Mannschaft in der Liga gefährdet sei, erklärte Carles Tusquets beim Fernsehsender Cuatro, dass er als Interimspräsident nur für die Verwaltung der Dinge bis zur Wahl, nicht aber für Personalien “verantwortlich” wäre oder Entscheidung treffen würde. Tusquets stärkte Koeman gleichzeitig aber den Rücken und führte aus: “Koeman macht einen guten Job, er hat meine Unterstützung. Ich war gelegentlich mit ihm essen und er scheint optimistisch zu sein.”

Tusquets, der nach dem Abgang von Josep Maria Bartomeu das Amt des Präsidenten vorübergehend übernommen hat, ist in den letzten Wochen selber eher negativ in Erscheinung getreten. So hatte Tusquets nach der Amtsübernahme anfänglich geäußert, dass die Präsidentschaftswahlen “so bald wie möglich” durchgeführt werden sollen. Letztlich dauerte es dann aber gut zwei Monate, bis das offizielle Datum, der 24. Januar 2021, veröffentlicht wurde.

Auch seine Aussagen über Lionel Messi, dessen Wunsch es im Sommer war, den Verein zu verlassen, wurden scharf kritisiert – auch von Ronald Koeman. Tusquets hatte in einem Radiointerview erklärt, dass er mit Blick auf “auf das Geld, welches man erhalten und gespart hätte”, einen Verkauf Messi als “wünschenswert” erachtet hätte.

 

Finn Laase
Culé, Autor und Redakteur bei Barçawelt. Barça per sempre.
- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE