Cesc Fàbregas interviewt Cesc: Gedanken zu den WM-Teams

StartNewsCesc Fàbregas interviewt Cesc: Gedanken zu den WM-Teams
- Anzeige -
- Anzeige -

Überschrift richtig gelesen, Cesc Fàbregas interviewt sich selbst! Wie kommt es zu dieser Kuriosität? Hat der gute Herr einen Klon, oder wie? Nicht ganz. Für eine Werbereihe von Puma werden Spieler in einem Spot zum Fragenden und Antwortenden. Cesc Fàbregas äußert sich zu einigen der konkurrierenden Mannschaften im Kampf um die Weltmeisterschaft.

 Nach ein Paar Fragen zum Aufwärmen geht es los. „Was denkst du über folgende Teams:…“

Deutschland:

„Es handelt sich hier um ein sehr konkurrenzfähiges Team. Da bin ich mir zu 100% sicher!“

Italien:
„Italien ist eines von den Teams, welches selbst in den ausweglosesten Phasen noch einmal zurückkommen kann.“

England:
„Du weißt nie, was du hier zu erwarten hast, also spielst du lieber von Beginn an auf hohem Niveau.“

Frankreich:
„Frankreich? Ein sehr junges Team. Es unterscheidet sich komplett vom Frankreich der letzten Jahre. Es wird echt eine harte Nuss werden, Frankreich zu schlagen.“

Argentinien:
„Für mich handelt es sich bei ihnen um einen der Topfavoriten auf den Weltmeisterschaftstitel.

Brasilien:
„Sie spielen vor heimischer Kulisse, sie haben ihre Anhänger im Rücken. Ich denke, Brasilien hat eine gute Chance, den Pokal im eigenen Land zu holen.

Niederlande:
Unser erster Gegner in diesem Turnier, unsere erste Mission, es wird also auf jeden Fall eine große Herausforderung für uns werden!“

Chile:
Ich denke, bei Chile handelt es sich um den Geheimfavoriten dieses Turnieres.“

Damit hat Cesc Fàbregas dann auch schon die Blitzabfragerei beendet und es geht weiter zum nächsten Themenkomplex, diesmal ein klein wenig ausführlicher. Der Kommentator, Cesc Fàbregas also, fragt den auf dem heißen Stuhl sitzenden Cesc Fàbregas, ob dieser ein wenig ängstlich ist, da die spanische Nationalmannschaft auf Brasilien treffen könnte. Dabei verweist er auf die Ergebnisse des Confed Cups, den Brasilien bekanntlich geholt hat.
Die ‚Nummer 4‘ der Katalanen antwortet gelassen: „Nein, wir fürchten uns nicht. Ich denke, Brasilien ist ein sehr starkes Team, wir waren nicht in unserer Bestform in diesem Finalspiel und sie hatten ihre Fans und ihr ganzes Land hinter sich. Wenn wir erneut gegen die Brasilianer spielen sollten, dann würde es dieses Mal einen komplett anderen Spielverlauf geben.“
Provokant hakt Cesc Fàbregas noch einmal nach: „Du denkst also, nach dieser Niederlage seid ihr noch in der Lage, Brasilien zu bezwingen?“ Der Spanier hat natürlich sofort eine Antwort parat: „ Na klar können wir das!“

Im Folgenden könnt ihr euch das ganze Video anschauen. Sehr empfehlenswert, es gibt dieses Format auch noch mit weiteren Spielern wie Reus, Balotelli oder Agüero. Diese Art von Interview ist zwar in erster Linie zum Werbezweck gedreht, aber der Gag ist es allemal wert gewesen, zumal man sich dennoch aus dem Interview informatives Wissen ziehen kann. Puma hat sich eine tolle Idee einfallen lassen, die durch ihre besondere Art besser im Kopf verankert bleibt und vom Zuschauer sicherlich positiv mit einem Lächeln aufgenommen wird.

{loadposition google}

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -