Confed Cup: Brasilien lässt Spanien alt aussehen

StartNewsConfed Cup: Brasilien lässt Spanien alt aussehen
- Anzeige -
- Anzeige -

- Advertisement -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Welch ein Auftritt der Brasilianer! Gegen die hoffnungslos überforderten Spanier spielten sich die Gastgeber des Confed Cup in einen Rausch und setzten sich am Ende mit 3:0 durch. In der spanischen Startformation waren sechs Barça-Akteure vertreten, für Brasilien liefen Alves und Neymar auf. Neymar – dieser Name wird heute die Schlagzeilen dominieren. Mit einem Tor und einer insgesamt herausragenden Partie war er eine wichtige Figur in seiner Mannschaft und verspürte nur wenig Lust, sich seinen zukünftigen Mannschaftskameraden höflich vorzustellen. Er schickte Arbeloa in die Wüste und Piqué frühzeitig zum Duschen, nachdem er den Ball links am Abwehrspieler vorbeispielte und einen Sekundenbruchteil später seinen beweglichen Körper dorthin umsetzte. Dagegen hatte Piqué etwas einzuwenden und holte kurzentschlossen die Sense heraus und Neymar von den Beinen. Diese Szene ereignete sich in der 68. Minute, als die Spanier bereits mit 3:0 zurücklagen. 

Obwohl die spanische Auswahl deutlich unterlegen war, konnte sie sich die ein oder andere Torchance erspielen, z.B. in der 41. Minute, als Pedros Schuss vorbei an Julio Cesar von David Luiz vor der Linie geklärt worden ist. Sergio Ramos hätte in der 55. Spielminute durch einen Elfmeter verkürzen können, doch der Madrilene verfehlte das Tor. Alles in allem aber ein verdienter 3:0-Erfolg der Brasilianer, die ihrerseits auch gute Chancen verbuchen konnten, welche nicht durch Tore belohnt wurden. Die Selecao hat mehr in das Spiel investiert und ließ die Spanier alt aussehen. Nachfolgend findet ihr die Highlights zum Spiel.

 

{loadposition google}

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE