Coronavirus-Fall bei Real Madrid: La Liga unterbricht Spielbetrieb für zwei Wochen

StartNewsCoronavirus-Fall bei Real Madrid: La Liga unterbricht Spielbetrieb für zwei Wochen
- Anzeige -
- Anzeige -

Real Madrid ist in Quarantäne: Da sich ein Basketballspieler der Königlichen mit dem Coronavirus infiziert hat, müssen auch die Fußballprofis in Isolation. Daher hat La Liga den Spielbetrieb offiziell für zwei Wochen ausgesetzt. Die Spieltage 28 und 29 finden so vorerst nicht statt. 

Jetzt ist es offiziell: La Liga pausiert. Zuerst wurde entschieden, dass aufgrund der Coronavirus-Ausbreitung die kommenden zwei Spieltage 28 und 29 unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden sollen, doch nun hat La Liga die Konsequenzen aus den Quarantäne-Maßnahmen bei Real Madrid gezogen und die beiden Spieltage komplett abgesagt. Die spanische Liga pausiert „für mindestens zwei Wochen“, wie es in der offiziellen Pressemitteilung heißt.

„Angesichts der heute Morgen bekannten Umstände, die sich auf die Quarantäne bei Real Madrid und mögliche positive Tests bei Spielern anderer Vereine beziehen, ist La Liga der Ansicht, dass die Umstände für die nächste Phase des Aktionsprotokolls gegen COVID-19 bereits gegeben sind“, heißt es in der Mitteilung. 

„Diese Entscheidung wird nach dem Ende der bei den betroffenen Klubs verhängten Quarantäne und anderen möglichen Situationen, die auftreten könnten, erneut bewertet“, erklärt die Liga weiter in dem Kommuniqué. „Der spanische Verband RFEF, der nationale Sportrat sowie die Vereine wurden informiert.“

Real Madrid in Quarantäne

Grund für die rigorose Entscheidung: Bei Real Madrid hat sich ein Basketballspieler mit dem Coronavirus (COVID-19) infiziert – da die Basketballmannschaft und die Fußballmannschaft im selben Trainingszentrum trainieren, müssen nun auch Real Madrids Fußballer in eine 14-tägige Quarantäne.

Das gilt auch für alle Mitarbeiter, die am Trainingsgelände arbeiten. Real Madrids Profimannschaft kann daher nicht am Spielbetrieb teilnehmen, weshalb dieser aus Sicherheitsgründen von La Liga gleich komplett abgesagt wurde.

Barça B pausiert, La Masia schließt

Spieltag 28 und 29 werden vorerst verschoben, die Liga pausiert offiziell. Bis es neue Entwicklungen in Zeiten der Coronavirus-Krise geben wird. Am Mittwoch verkündete auch der spanische Verband RFEF, dass alle Amateurligen für zwei Wochen aussetzen. Davon betroffen sind A- und B-Jugend des FC Barcelona sowie Barça B und die Frauenmannschaft. La Masia hat daraufhin für zwei Wochen seine Tore komplett geschlossen, die Jugendspieler wurden nach Hause geschickt. 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE