Dembélé: „Ich habe mich verändert und weiterentwickelt“

StartNewsDembélé: "Ich habe mich verändert und weiterentwickelt"
- Anzeige -
- Anzeige -

Ousmane Dembélé sprach nach seinem 100. Pflichtspiel für den FC Barcelona über seine bisherige Zeit bei der Blaugrana, seinen verbesserten Fitnesszustand und seinen leicht veränderten Spielstil. Zudem sprach der Franzose über die Arbeit unter Ronald Koeman und schwärmte von Lionel Messi.

Nach seinem 100. Pflichtspiel für den FC Barcelona gab Ousmane Dembélé den vereinsinternen Medien ein Interview über seine bisherige Zeit in Katalonien. Der 23-Jährige betonte, dass er sich bei Barça körperlich verbessert hat und erklärte: „Als ich hier angekommen bin, war ich physisch sehr fragil. In Rennes und Dortmund war das genauso. Doch hier habe ich meine Physis und die Vorbereitung auf die Spiele weiterentwickelt. Ich habe mich verändert.“

Dembélé: „Unter Koeman sind die Spieler fit und glücklich“

Der Franzose lobte die Arbeit von Trainer Ronald Koeman und betonte, dass sich seit dessen Ankunft das Training und die Vorbereitung auf die Partien sehr verändert haben: „Das Training hat eine hohe Qualität, das Team ist fit und die Spieler sind sehr glücklich. Er geht sehr gut mit allen im Team um und wir haben uns die Ziele gesetzt, Titel gewinnen können“, so der beidfüßige Außenspieler.

Dembélé betont, dass sich sein Spielverständnis und Spielstil geändert haben, seitdem er beim FC Barcelona spielt: „Besonders mein Positionsspiel ist anders: Wann ich attackieren soll, wann ich das Tempo herausnehmen muss und wann ich einen Pass spiele. Eigentlich mag ich es zu dribbeln und in Eins-gegen-Eins-Duelle zu gehen. Doch mir wurde beigebracht, auch mal das Spiel zu beruhigen und erstmal auf meine Mitspieler zu warten, anstatt das Dribbling gegen drei oder vier Gegenspieler zu suchen.“

Dabei lernt Dembélé besonders viel von Lionel Messi, der für ihn schon früher ein Vorbild war und es auch nun als Mitspieler noch ist: „Leo ist ein Genie. Er ist der beste Spieler in der Geschichte des Fußballs. Er war meine Inspiration als Jugendspieler und ist es noch bis heute. Es ist eine Ehre mit ihm auf dem Platz zu stehen. Seit meiner Kindheit bin ich Barcelona-Fan und bei diesem Verein mit dem besten Spieler der Geschichte zu spielen ist außergewöhnlich, weil es unkompliziert ist mit ihm Fußball zu spielen.“

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE