Die Barça B marschiert weiter

StartNewsDie Barça B marschiert weiter
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Sowas hätten wohl, nach dem schlechten Saisonstart, die wenigsten erwartet. Die Barça B gewann gestern am sechsten Spieltag der Liga Adelante das vierte Spiel in Folge und bestätigte somit, dass man in hervorragender Form ist. Gestern stimmte die Balance zwischen Defensive und Offensive, sodass man die Partie vom Anpfiff bis zum Abpfiff dominiert hat. 

Erste Halbzeit

Die erste Halbzeit war torlos, trotz drückender Überlegenheit von der Barça B. Die Barça B erspielte sich viele Torchancen, doch entweder scheiterte man am Keeper oder man verzog knapp am Gehäuse. In der Defensive ließ man gar nichts zu, sodass die Mannen aus Alicante in der ersten Halbzeit sage und schreibe null Torschüsse hatten. Doch alles der Reihe nach. Der wohl aktivste Spieler in der ersten Halbzeit war mit Grimaldo ein Linksverteidiger, der extrem viel Druck ausgeübt hat. In den Anfangsminuten setzte sich Grimaldo auf links durch, schoss und da war er zum ersten Mal, der gegnerische Torwart. Der Torwart klärte zur Ecke und die brachte wenigstens noch eine Halbchance durch Carles Planas. Der Verteidiger sprang zum Kopfball und der Ball flog mit einer gefährlichen Senkung auf das Tor zu, doch der Torwart reagierte und klärte wieder zur Ecke, die aber nichts eingebracht hat. Wenig später war es wieder Grimaldo, von dem die Gefahr ausging. Der von Grimaldo geschossene Freistoß wurde von der Mauer gefährlich abgefälscht, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Danach sah man weiterhin nur ein Bild: Die Barça B läuft an, Hercules Alicante verteidigt und lauert auf Konter. Es sollte dann nicht mehr allzu viel passieren, sodass man mit einem schmeichelhaften 0-0 in die Pause ging.

Zweite Halbzeit

Anpfiff zweite Halbzeit, man ging unverändert wieder auf das Spielfeld. Ein Unterschied zur ersten Halbzeit stellte sich nicht ein. Man sieht weiterhin eine Mannschaft, die recht gut verteidigt und eine, die viel Druck erzeugt. Nach einigen Minuten erspielte sich die Barça B dann mehr und mehr Torchancen, doch wieder wurden die Chancen nicht genutzt. Es war frustrierend, der Trainer musste reagieren. Für den unauffälligen Sergio Araujo kam in Minute 56 Jean Marie Dongou. Deulofeu, der in dieser Partie auffallend viele Fehler gemacht hat, wurde für Patric Gabarron ausgewechselt. Plötzlich lief alles besser. Nach einem Einwurf kommt der Ball ins Strafraum zu Dongou. Dongou behauptet den Ball und spielt den Pass in die Mitte, wo Luis Alberto wartet. Doch was macht er? Er schießt nicht sofort in das Gehäuse, er macht es schwieriger, viel schöner. Er nimmt den Ball an, täuscht einen Torschuss vor und lässt Torwart und Verteidiger ins Leere springen bzw. grätschen. Das Tor ist frei und der Ball ist drin, ein wirklich schönes Tor. Der Knoten war geplatzt. Hercules Alicante musste offensiver agieren, sodass man immer Gefahr lief, ausgekontert zu werden. Und diese Gefahr war auch greifbar: Die Barça B erspielte sich viele Torchancen, doch der Ball wollte nicht ins Tor. Man musste bis zur 88. Minute warten, bis es dann wieder soweit war. Lomban, der Innenverteidiger, verwandelt einen Elfmeter flach und platziert in die linke Ecke. Der Elfmeter kam zustande, als ein Hercules Alicante-Verteidiger bei einer Grätsche im Straufraum den Ball mit der Hand spielte und eine Torchance vereitelt hatte. Die Barça B auf einmal treffsicher, wie man es sich über die ganze Partie über gewünscht hat. Der inzwischen für Grimaldo eingewechselte Javi Espinosa durfte auch mal ran. Er bekommt den Ball, legt ihn sich in die Mitte und zirkelt den Ball in die rechte Torecke. Ein schönes Tor, ein schönes Spiel.

Einen schlafenden Löwen sollte man nicht wecken. Die Barça B hat dies beherzigt. Man hat einen schlafenden Löwen nicht geweckt, sondern die ganze Zeit ruhig gestellt. Es war so, als ob die Spielzüge der Barça B ein Schlaflied wären. Der Gegner konnte nicht anders und war der Barça B völlig ausgeliefert. Der einzige Löwe, der geweckt wurde, ist die Barça B. Nachdem man mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet ist, meldet man sich nun eindrucksvoll zurück. Am Ende hätte der Sieg höher ausfallen können, wenn nicht gar müssen. Hoffen wir, dass die Barça B weiterhin solch gute Leistungen zeigt. Das einzige Manko war, dass man viele hochkarätige Chancen nicht genutzt hat.

Visca el Barça!

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE