Donnarumma zum FC Barcelona? Barça angeblich „Favorit“ auf Verpflichtung des Milan-Keepers

StartNewsDonnarumma zum FC Barcelona? Barça angeblich "Favorit" auf Verpflichtung des Milan-Keepers
- Anzeige -
- Anzeige -

Wie mehrere Transferexperten berichten, soll sich der FC Barcelona derzeit angeblich mit der ablösefreien Verpflichtung von Torwart Gianluigi Donnarumma vom AC Milan beschäftigen. Dessen Agent ist der berüchtigte Mino Raiola. Am Status von Marc-André ter Stegen würde eine Verpflichtung des Italieners jedoch nichts ändern.

Der FC Barcelona scheint in diesem Sommer der König auf dem Transfermarkt zu sein – zumindest wenn es um ablösefreie Verpflichtungen geht. Sowohl Eric Garcia und Sergio Agüero als auch Memphis Depay und Gini Wijnaldum stehen wohl allesamt kurz vor einer Unterschrift bei der Blaugrana, nachdem ihre Verträge bei ihren bisherigen Vereinen in einem Monat auslaufen. Auf der Torwartposition haben die Katalanen hingegen auf dem Papier kaum Bedarf für eine Neuverpflichtung, dennoch könnte auch hier bald ein Spieler zum Nulltarif kommen – jedenfalls, wenn man besagten Transferexperten Glauben schenken darf.

Kommt Donnarumma? Ter Stegen „unantastbar“

Denn wie die normalerweise gut informierten italienischen Transferexperten Fabrizio Romano und Gianluca Di Marzio berichten, soll sich der FC Barcelona derzeit mit der Personalie Gianluigi Donnarumma beschäftigen, dessen Arbeitspapier beim AC Milan ebenfalls nur noch bis zum 30. Juni läuft und der die Rossoneri wohl nach acht Jahren nun verlassen wird. 

Wie Romano schreibt, hat Donnarummas Berater Mino Raiola bereits mit Barça über seinen Klienten gesprochen. Zwar sei Marc-André ter Stegen als Nummer 1 „unantastbar“, jedoch werde der Vorstand um Präsident Joan Laporta bald entscheiden, ob man den italienischen Keeper unter Vertrag nehmen wolle. Demnach sei auch Juventus Turin an den Diensten des 22-Jährigen interessiert.

Di Marzio geht in seinem Bericht sogar noch weiter und schreibt, dass die Blaugrana aufgrund des „ausgezeichneten Verhältnisses zwischen Laporta und Raiola“ sogar „im Moment der Favorit“ auf eine Verpflichtung des Torhüters ist. Dies sei jedoch „unabhängig von der Zukunft ter Stegens“.

Donnarumma oder Peña als Nummer 2?

Diese Gerüchte um Donnarumma, der trotz seines jungen Alters bereits über 300 Pflichtspiele absolviert hat, kommen insofern ein wenig überraschend, als dass Barça mit ter Stegen bereits eine sichere Nummer 1 zwischen den Pfosten hat, darüber hinaus sollte Barça-B-Keeper Iñaki Peña im Sommer hochgezogen werden, um als kostengünstiger Ersatztorwart Profiluft zu schnuppern, sollte ter Stegens derzeitiger Backup Neto verkauft werden können. Dass der Brasilianer mit dem Dasein als Nummer 2 unzufrieden ist, liegt auf der Hand – schon im Winter wollte Neto den Verein verlassen, bekam damals aber keine Freigabe.

Ebenfalls fraglich ist, ob Donnarumma sich einen Konkurrenzkampf mit ter Stegen überhaupt antun würde, oder ob der Italiener eher auf der Suche nach einem Klub ist, in dem er die sichere Nummer 1 wäre.

Für den finanziell stark angeschlagenen FC Barcelona könnte der Transfer zumindest insofern Sinn ergeben, dass man Donnarumma zum Nulltarif bekäme und ihn zu einem späteren Zeitpunkt gewinnbringend verkaufen könnte. Allerdings dürfte – sollte dieser Deal zustande kommen – das Handgeld für Raiola auch nicht unbeträchtlich sein. Sehr gut vorstellbar ist daher, dass die Donnarumma-zu-Barcelona-Gerüchte eher eine Nebelkerze Raiolas sind, um den Marktpreis seines Mandanten hochzutreiben.

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE