Elf Barça-Spieler in der Pflicht ihrer Nationalteams

StartNewsElf Barça-Spieler in der Pflicht ihrer Nationalteams
- Anzeige -
- Anzeige -

In LaLiga ist diese Woche wieder eine Pause angesagt, Grund dafür sind die Länderspiele. Folglich muss Tata Martino auf einige seiner Akteure verzichten, da diese mit ihren jeweiligen Nationalteams quer über den Globus reisen. Elf Spieler sind es an der Zahl.

Kamerun in der WM-Quali

Während für Teams wie Spanien und Argentinien die WM-Qualifikation schon vorbei ist, muss Alexandre Song mit seinem Kamerun noch einmal spielen, um eine Teilnahme am Turnier in Brasilien kommenden Sommer zu sichern. Am Sonntag den 17. November geht es in der zweiten Hälfte des Playoffs gegen Tunesien. Das Hinspiel endete für die „unzähmbaren Löwen“, wie sie in ihrer Heimat liebevoll genannt werden, 0:0. Allerdings hat man nun das Heimrecht auf seiner Seite. Gespielt wird in der Hauptstadt Kameruns, Yaoundé.

Sergi Roberto und Sergi Gómez mit dem U21-Team im Einsatz

Auch Sergi Roberto und Sergi Gómez dürfen international ran. In der Qualifikation für die U21-Europameisterschaft geht es gleich zweimal zur Sache. Am Donnerstag den 14. November spielt man gegen Bosnien und am darauf folgenden Montag, den 18. November, steht das Duell mit Albanien auf dem Programm.

Spanien auf Afrikatour

Die spanische Fußballnationalmannschaft geht in dieser Länderspielpause auf Afrikatour. Für die Freundschaftsspiele gegen Äquatorialguinea und Südafrika nominierte Coach Vicente Del Bosque gleich fünf Barça-Stars. Valdés, Busquets, Pedro und Iniesta sind keine großen Überraschungen, mit dem fünften Akteur im Bunde konnte man aber nicht rechnen: Marc Bartra steht zum ersten Mal im Kader der spanischen Nationalmannschaft. Der Innenverteidiger wurde für den verletzten Cesc Fàbregas nachnominiert.

Die Freundschaftsspiele werden am Samstag den 17. November und am Dienstag den 19. November ausgetragen.

Neymar und Alves im Duell mit Sánchez

Am Dienstag den 19. November kommt es zum Duell zwischen Brasilien und Chile und somit zu einem Aufeinandertreffen zwischen Neymar und Dani Alves aufseiten Brasiliens und Alexis Sánchez, der für Chile aufläuft. Davor haben beide Mannschaften allerdings noch andere Aufgaben zu erledigen. Während Brasilien in Miami auf Honduras trifft, darf Alexis in London gegen das englische Nationalteam ran.

Auch Argentinien wird ein Freundschaftsspiel bestreiten. Für dieses steht der verletzte Lionel Messi zwar nicht zur Verfügung, dafür aber ein anderer Barça-Akteur, namentlich Javier Mascherano. Dieser wird mit seinem Nationalteam am Freitag auf Ecuador und am Montag auf Bosnien Herzegowina treffen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -