Erstes Training: Messi zurück beim FC Barcelona

StartNewsErstes Training: Messi zurück beim FC Barcelona
- Anzeige -
- Anzeige -

Lionel Messi ist offiziell wieder zurück beim FC Barcelona. Am Montag nahm der abwanderungswillige Argentinier erstmals wieder das Training bei Barça auf, nachdem er diesem zuletzt ferngeblieben war. Doch bis er mit den Mannschaftskollegen trainieren darf, wird es noch ein wenig dauern.

Er ist wieder da – einige Culés werden nun endgültig aufatmen, denn erstmals seit dem 2:8 gegen den FC Bayern München und der Posse um seinen geäußerten Wechselwunsch per berühmt-berüchtigtem ‘burofax’ samt anschließenden rechtlichen Streitereien mit dem Verein ist Lionel Messi wieder auf dem Trainingsgelände des FC Barcelona zu sehen gewesen. Am Montag nahm der Kapitän der Blaugrana offiziell das Training auf – erstmals in der Saisonvorbereitung, schließlich trainiert Barça schon seit dem 31. August, doch Messi war dem Training bisher bekanntlich fern geblieben.

In einem exklusiven Interview mit Goal hatte Messi am Freitag seinen Verbleib verkündet – weil der Verein ihm die Freigabe partout nicht erteilen wollte: “Ich werde bei Barça weitermachen, und meine Einstellung wird sich nicht ändern – ganz egal, wie sehr ich gehen wollte. Ich werde mein Bestes geben, will immer das Beste für den Klub, meine Mitspieler und mich selbst. Was ich sagen kann, ist, dass ich bleibe und mein Bestes für Barcelona geben werde.”

Messi kehrt damit zurück zur Blaugrana, allerdings dauert es noch, bis er seine Teamkameraden treffen wird, denn Messi wird in den nächsten Tagen nur individuell trainieren dürfen. La Pulga hatte den nötigen Coronatest am Wochenende zuhause durchgeführt, zwar fiel dieser negativ aus, das Protokoll La Ligas sieht nun jedoch aus Sicherheitsgründen vor, dass der Argentinier erst einmal ein paar Tage von der Mannschaft getrennt ist, da er die COVID-19-Tests nicht wie der Rest des Teams vorschriftsmäßig vor dem offiziellen Trainingsauftakt durchführte.

Auch Rückkehrer Philippe Coutinho trainiert aktuell aus diesem Grund noch isoliert. 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE