FC Barcelona B in der Krise: Nur ein Sieg aus fünf Spielen

StartNewsFC Barcelona B in der Krise: Nur ein Sieg aus fünf Spielen
- Anzeige -
- Anzeige -

Nachdem die Barça B in der vergangenen Spielzeit den Gang in die dritte spanische Liga antreten musste, wollen sich die Katalanen in dieser Saison wieder zurückkämpfen. Allerdings sieht es derzeit nicht nach einem Wiederaufstieg aus, ganz im Gegenteil. Erst im fünften Saisonspiel gelang der Blaugrana der erste Sieg. Zuvor musste die Mannschaft drei Niederlagen hinnehmen und holte nur einen Punkt, sodass sich die Akteure der zweiten Mannschaft nun auf dem 17. Tabellenplatz befinden.

Der Kader der Barça B: Auch für die zweite Mannschaft gilt die Transfersperre

Insgesamt hat die FC Barcelona B acht Neuzugänge und 13 Abgänge zu verzeichnen. Die Neuzugänge stammen meist aus der Juvenil A (sieben Spieler), einzig der Torhüter Jokin Ezkieta kam von CA Osasuna, ist allerdings erst ab dem 1. Januar 2016 spielberechtigt. Joel Huertas kehrte von einer Leihe aus Badalona zurück, wurde allerdings für eine weitere Saison an Lleida Esportiu verliehen. Neuer Trainer der Barça B ist Gerard López. Er erhielt einen Zweijahresvertrag.

Die Neuzugänge:

Jokin Ezkieta (CA Osasuna B), Sergi Palencia, Xavi Quintillà, Aitor Cantalapiedra, Lionel Enguene, Isaac Padilla, Juan Antonio Ros und Rodri Tarín (alle Juvenil A).

Die Abgänge:

Patric (Lazio Rom), Amir Natcho (ZSKA Moskau), Joan Román (SC Braga), Edgar Ié (FC Villarreal B), Agostinho Cá, Joel Huertas (beide an Lleida Esportiu verliehen), Diawandou Diagné (an AS Eupen verliehen), Lucas Gafarot (an UE Cornellà verliehen), Alen Halilovic (Sporting Gijón), Sandro Ramírez, Munir El Haddadi (beide erste Mannschaft), Bicho (Leihende, CD Leganés), Adama Traoré (Aston Villa).

Der Kader im Überblick

Adrián Ortolá
Joseph Ondoa
José Aurelio Suárez
Jokin Ezkieta (spielberechtigt ab dem 1. Januar 2016)

Abwehr:
Frank Bagnack
Álex Grimaldo
Elohor Godswill 
Rodri Tarín
Joan Campins
Sergio Juste
Robert Costa
Sergi Palencia
Xavier Quintillà

Mittelfeld:
Sergi Samper
Gerard Gumbau
David Babunski
Juan Cámara
Lionel Enguene
Juan Antonio Ros
Wilfrid Kaptoum

Sturm:
Jean Marie Dongou
Maxi Rolón
Aitor Cantalapiedra
Seung Woo Lee (spielberechtigt ab dem 1. Januar 2016)

Ein Saisonstart nicht nach Maß: Barça B ist unten angekommen

Die Barça B fing die neue Spielzeit so an, wo sie die letzte beendet hatte: mit Niederlagen. Am ersten Spieltag traf man auf UE Cornellà, wo das Team eine äußerst bittere 2:1-Niederlage hinnehmen musste. Dani Martí brachte die Gastmannschaft schon in der ersten Spielminute in Führung, Dongou konnte allerdings in der zweiten Halbzeit, in der die Barça B dominant aufgetreten ist, den Ausgleichstreffer erzielen (54′). Erst in der letzten Spielminute erzielt Oscar Muñoz per Elfmeter den Siegtreffer für Cornellà.

In der Folge kam es zu einem 0:0-Unentschieden gegen Pobla Mafumet. Die Barça B hatte in der Schlussminute die Chance, per Elfmeter das Spiel zu entscheiden. Grimaldo scheiterte allerdings an Varo, der an diesem Spieltag äußerst gut aufgelegt war.

Im Stadtderby gegen Espanyol Barcelona B musste die zweite Mannschaft des FC Barcelona wiederum eine Niederlage hinnehmen. Mit 3:2 verlor man eine Partie, in der man eigentlich vor allem in der ersten Halbzeit zu guten Torchancen gekommen war. Espanyol Barcelona B war allerdings insgesamt die kaltschnäuzigere Mannschaft. Schon früh brachte Dalmau Espanyol B in Führung (8′), Gumbau gelang aber in der 18. Spielminute mit einer beeindruckenden Direktabnahme der Ausgleich. Espanyol Barcelona B ging dann wieder durch Dalmau in Front (29′). Zwei Minuten vor der Pause verwandelte Aitor eine tolle Hereingabe von Cámara zum Ausgleich. Marc Navarro setzte für die Gastgebermannschaft in der 75. Spielminute dann den Schlusspunkt und sicherte der zweiten Mannschaft von Espanyol Barcelona den Sieg.

Gegen L’Hospitalet musste sich die Barça B mit 3:1 geschlagen geben. Ruibal (21′) und Guzmán (69′) erzielten die ersten beiden Tore für L’Hospitalet. Die Schlussminuten sollten allerdings nochmal spannend werden, als Dongou in der 92. Spielminute zum Ausgleich traf. Im direkten Gegenzug sicherte Bigas den Gästen allerdings den Sieg.

Maxi Rolón sendet ein Lebenszeichen: Barça B bezwingt Olot

Am vergangenen Spieltag kam es zum Duell zwischen Olot und der Blaugrana B, ein Kellerduell. Maxi Rolón erzielte per direktem Freistoß in der 76. Spielminute den einzigen Treffer und sicherte der FC Barcelona B den Sieg, der allerdings gefährdet war. Olot zeigte sich von keiner schlechten Seite und drückte, sodass sie vor allem in den Schlussminuten zu guten Tormöglichkeiten kamen. Doch ein hervorragend aufgelegter Adrián Ortolá hielt die Kugel fest, als es nötig gewesen war. Der Sieg ist daher insbesondere auch ihm zu verdanken.

Als nächstes wartet Hércules Alicante. Nur ein einziger Punkt trennt beide Mannschaften voneinander. Bei einem Sieg vor heimischer Kulisse könnte die Barça B viel Boden gut machen und aus dem Tabellenkeller herauskommen.

Konzentrationsmängel kosten der Barça B wichtige Punkte

Die Akteure der zweiten Mannschaft scheinen in dieser Spielzeit, wie auch schon in der vergangenen, in den komplizierten Phasen eines Spiels unkonzentriert zu sein: Am Beginn und am Ende einer Partie. Insgesamt mussten die Katalanen acht Gegentore hinnehmen. Zwei Gegentore entstanden in den ersten zehn Spielminuten, drei in der Schlussviertelstunde. Nicht selten waren es unnötige Abspielfehler, die diese Gegentore provoziert haben, wie zum Beispiel gegen CE L’Hospitalet in der 93. Spielminute kurz nach dem Anschlusstreffer durch Dongou, der nur eine Minute zuvor verkürzen konnte.

Spielerisch zeigte sich die Barça B von keiner schlechten Seite. Die Chancenverwertung und Nachlässigkeiten in der Defensivbewegung wie gegen Espanyol Barcelona B (erste Halbzeit) oder auch Cornellà brachen ihnen allerdings das Genick. Die Bewegungen des Mittelfelds in der Rückwärtsbewegung sind noch nicht sauber, sodass die Verteidigung oftmals auf sich alleine gestellt ist und man nach Konterangriffen dem Gegner viel Platz bietet. Auch gegen Olot, als man den ersten Saisonsieg einfuhr, offenbarte die Mannschaft in dieser Hinsicht Schwächen.

Die FC Barcelona B ist noch nicht in der Liga angekommen und braucht definitiv noch Zeit, um sich einzuspielen. Die Mannschaft braucht Selbstvertrauen, und Siege wie gegen Olot werden Gold wert sein.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE