FC Barcelona B: Nur ein Punkt aus den vergangenen drei Spielen

StartNewsFC Barcelona B: Nur ein Punkt aus den vergangenen drei Spielen
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Die Barça B präsentierte sich in der jüngsten Vergangenheit von einer ziemlich schwachen Seite. Gegen Real Zaragoza und Llagostera gab es jeweils eine Niederlage. In der Partie gegen CD Alavés haben die Katalanen immerhin einen Punkt mitnehmen können. Mit den gegebenen Möglichkeiten äußerst schwache Ergebnisse, die die zweite Mannschaft des FC Barcelona immer tiefer in den Abstiegskampf drängen. Derzeit rangiert die Blaugrana mit nur 27 Punkten aus 26 Spielen einen Punkt vor einem Abstiegsplatz, den derzeit Albacete belegt.

Real Zaragoza schießt die Barça B mit vier Toren ab: Borja Bastón mit dem Doppelpack

Die Partie war schon in der ersten Halbzeit entschieden, denn die Gastgeber aus Zaragoza führten bereits 3:0. Borja eröffnete den Torreigen in der Spielminute 27, als er einen wunderschön vorgetragenen Konter vollendete. Nur drei Minuten später war es wieder Borja Bastón, der im Strafraum locker an den Ball kommt und sich gegen die Verteidiger durchzusetzen weiß. Sein Abschluss war für Suárez nicht zu halten, da dieser schlichtweg zu platziert war. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit gab es nach einem Foul vom Torhüter Zaragozas an Dongou einen Elfmeter. Der Keeper kam mit der gelben Karte davon. Sandro Ramírez trat an und verschoss. Pedro bestrafte daraufhin die Katalanen mit dem 3:0, als in der 40. Spielminute der Ball in den Rückraum gespielt wird und er vollkommen frei an die Kugel kommt.

In der zweiten Halbzeit erhöhten die Katalanen dann den Druck. Zaragoza zog sich zurück und wartete auf Kontermöglichkeiten. Nachdem die Barça B ein paar gute Möglichkeiten vergab, bestrafte Javi Alamo in der 87. Minute die zweite Mannschaft des FC Barcelona, nachdem der Ball im Mittelfeld leichtfertig verloren wird. Das war gleichzeitig auch das letzte Tor im Spiel.

CD Alavés und die Barça B teilen sich die Punkte

Es war das erste Spiel nach Eusebio Sacristán und das erste mit Jordi Vinyals, dem ehemaligen Juvenil A-Coach, der in der letzten Saison die erste UEFA Youth League gewinnen konnte. Die ersten 45 Minuten waren relativ ausgeglichen, mit leichten Vorteilen aufseiten der Katalanen. Diese erspielten sich gute Möglichkeiten, doch blieben diese insgesamt nur rar. Sandro Ramírez hatte die größte Chance, aber sein Schuss landete nur an den Außenpfosten. Beide Teams taten sich schwer, Torchancen zu kreieren, da man in der Defensive über den Großteil der ersten Halbzeit stabil stand.

In der zweiten Halbzeit waren es allerdings die Akteure von CD Alavés, die den Ton angaben. Diese erspielten sich immer mehr Torchancen und drängten die Barça B dementsprechend weiter nach hinten, sodass von ihnen kaum Offensivakzente kamen. Dem eigenen Unvermögen war es geschuldet, dass man hier nur einen Punkt mitnehmen konnte, denn es wäre definitiv mehr drin gewesen.

Suárez mit dem goldenen (Eigen-)Tor: Llagostera bezwingt Barça B mit 1:0

Die Barça B musste gewinnen, denn der Druck stieg immer weiter an. Doch ein Eigentor in der Frühphase der Partie warf alles über Bord. Nach einem weiten Einwurf tippt der Ball kurz vor dem Fünfmeterraum auf. Mitspieler und Gegenspieler laufen unter der Kugel durch und Suárez scheint irritiert zu sein: Soll er nun eingreifen oder nicht? Er tut es, berührt den Ball und aus einem irregulären wird ein regulärer Treffer. Auch in der Folge kam Llagostera vermehrt im Strafraum der Katalanen zu Torchancen, sie blieben allerdings ungenutzt.

Ein ähnliches Bild war auch in der zweiten Halbzeit zu vernehmen. Die Barça B versuchte zwar anzulaufen, doch Defensivprobleme im Mittelfeld ermöglichten es Llagostera, immer wieder für Gefahr zu sorgen. Weil beide Mannschaften ihre Chancen nicht nutzten, blieb es beim 1:0.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE