FC Barcelona B verliert gegen Córdoba

StartNewsFC Barcelona B verliert gegen Córdoba
- Anzeige -
- Anzeige -

Langsam wurde die zweite Mannschaft des FC Barcelona einem unheimlich. Seit neun Partien in Folge war die Barça B ungeschlagen. Gestern fand diese Serie leider ihr Ende. Mit 1:0 verlor die Blaugrana im heimischen Miniestadi gegen den Córdoba CF. Im Gegensatz zu den Katalanen agierte Córdoba seit Anpfiff zielstrebig und mutig. Die Gastgeber hingegen kamen erst nach Wiederanpfiff besser in die Partie. Uli Dávila erzielte nach einem schönen Dribbling den schon in der ersten Halbzeit fälligen Führungstreffer für Córdoba (73′). Die Barça B liegt trotz der Niederlage weiterhin auf dem dritten Platz – punktgleich mit UD Las Palmas (57 Punkte).

Die Aufstellung – Patric in der Startelf, Adama Traoré auf der Bank

Wie gewohnt hütete auch diesmal Jordi Masip das Tor der Katalanen. Die Abwehr wurde von Patric, Edgar Ié, Sergi Gómez und Grimaldo gebildet. Das Mittelfeld bestand aus Sergi Samper, Edu Bedia, Javier Espinosa und der Sturm aus Sandro, Dongou und Denís Suárez.

Córdoba sucht den Weg nach vorne

Schon mit dem Anpfiff suchten die Gäste aus Córdoba den Weg nach vorne. Allerdings gestaltete sich dies schwer. Córdoba als auch die Barça B hatten es schwer, zu guten Tormöglichkeiten zu kommen. Speziell das Leben der Blaugrana wurde durch die starke Defensivarbeit der Andalusier erschwert. Die Spieler von Albert Ferrer, ehemaliger Spieler des Dreamteams des FC Barcelona und Mannschaftskollege von Eusebio, wussten für mehr Gefahr zu sorgen. Nur dem eigenen Unvermögen war es geschuldet, dass man nicht in Führung gehen konnte. In der ersten Halbzeit blieben hochkarätige Tormöglichkeiten Mangelware und so verwundert es kaum, dass keines der beiden Teams in Führung gehen konnte.

Offener Schlagabtausch in der zweiten Halbzeit

Es deutete zu Beginn der zweiten Halbzeit nichts darauf hin, dass es zu einem offenen Schlagabtausch kommen sollte. Denn kaum wurde das Spiel erneut angepfiffen, war es wieder die Gästemannschaft, die die erste Tormöglichkeit hatte. Eines konnte den ‚Califas‘ angemerkt werden: Sie wollten unbedingt die wichtigen drei Punkte, um sich für die Aufstiegsspiele qualifizieren zu können! Aber auch die Barça B wollte die Serie von neun ungeschlagenen Partien in Folge nicht einfach brechen lassen. Die dickste Möglichkeit bis hierhin hatte Pedro mit einem satten Freistoß aus ca. 20 Metern. Sein wuchtiger Schuss prallte an den Pfosten – Masip wäre chancenlos gewesen! Bei diesem einen Pfostenschuss sollte es allerdings nicht bleiben. Mit zunehmender Spieldauer kamen auch die Katalanen immer besser in die Partie und dabei auch zu guten Möglichkeiten. Dongou, der als rechter Außenstürmer spielte, passte den Ball in den Rückraum, wo Patric den Ball für Edu Bedia durchließ. Sein Hammer aus der identischen Distanz knallte ebenfalls gegen den Pfosten. Was für Spielszenen innerhalb kurzer Zeit! Juan Carlos hätte den Ball nicht mehr halten können und das wusste er auch. Er hat sich nicht einmal mehr um einen Versuch bemüht, den Ball mit einer Parade abzuwehren. Kurz darauf kam Sandro Ramírez nach schöner Kombination im Strafraum zum Abschluss, doch traf er die Kugel nicht richtig, so dass Juan Carlos die Murmel parieren konnte. In der 73. Spielminute fiel dann der einzige Treffer der Partie. Nach einem Einwurf von der linken Seite kam Ulise Dávila an den Ball. Gegen Edgar Ié und Sergi Samper wusste er sich durchzusetzen und vollendete die schöne Szene mit einem platzierten Schuss in die linke untere Ecke – ein schöner Treffer! In der Folge sollte nicht mehr viel passieren und es blieb auch bei diesem Ergebnis.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -