FC Barcelona bestätigt: Coutinho wurde in Brasilien Zyste im Knie entfernt

StartNewsFC Barcelona bestätigt: Coutinho wurde in Brasilien Zyste im Knie entfernt
- Anzeige -
- Anzeige -

Eigentlich sollte Philippe Coutinhos Ausfallzeit nach seiner Meniskus-Operation drei Monate betragen, doch der Brasilianer fehlt bereits länger – und wird so schnell auch nicht wieder auf die Beine kommen. Berichten zufolge ließ er sich nun in Katar eine Zyste im operierten Knie entfernen.

Wie der FC Barcelona am späten Montagabend nach dem knappen 1:0-Sieg gegen Real Valladolid bestätigt hat, wurde Philippe Coutinho unter Aufsicht von Ärzten des FC Barcelona in Brasilien bei einem Eingriff eine Zyste im Knie operativ entfernt.

Coutinho war extra nach Brasilien geflogen, um sich dort untersuchen und behandeln zu lassen, der Eingriff sei nun „zufriedenstellend verlaufen“, wie Barça mitteilte.

Coutinho in Brasilien erneut unters Messer

Der seit längerer Zeit am Knie verletzte Brasilianer, der Ende des Jahres gegen Eibar eine schwere Meniskusverletzung erlitten hatte und seitdem verletzt fehlt, kommt seitdem einfach nicht auf die Beine und hatte zuletzt immer wieder über Probleme im operierten Knie geklagt. Zuletzt war Coutinho Berichten zufolge sogar nach Katar gereist, um sich dort eine weitere medizinische Meinung einzuholen, ehe er nun in Brasilien erneut unters Messer musste.

Der neuerliche Eingriff stellt einen weiteren Rückschlag in seiner Genesung dar, immerhin musste ihm aber nicht der komplette Meniskus entfernt werden – denn das wäre das garantierte Saisonende gewesen und hätte eine abermalige monatelange Pause zur Folge gehabt. Doch auch so könnte Coutinho den Rest der Saison verpassen. 

Das käme Barça aus finanzieller Hinsicht womöglich nicht völlig ungelegen, denn so würde Barça eine drohende Bonuszahlung an den FC Liverpool in Höhe von 20 Mio. Euro sparen, die fällig wird, sobald Coutinho 100 Pflichtspiele für die Katalanen bestreitet. Aktuell steht er bei 90 Einsätzen. Im Sommer steht der Brasilianer auf der Verkaufsliste des FC Barcelona ganz weit oben. Ob er sich in dieser Spielzeit nochmal ins Schaufenster spielen kann, bleibt abzuwarten.

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE