FC Barcelona gewinnt den Fair-Play-Award

StartNewsFC Barcelona gewinnt den Fair-Play-Award
- Anzeige -
- Anzeige -

Bildquelle: fcbarcelona.com

Wie die letzten zwei Jahre und zum insgesamt fünften Mal darf sich der FC Barcelona über den Fair-Play-Award erfreuen. Die Mannschaft von Tito Vilanova erreichte in der abgelaufenen Saison 2012/13 nicht nur die meisten Punkte in der Liga, sondern mit 74 Punkten auch die wenigsten Strafpunkte, was dem FC Barcelona den ersten Platz in der Fair-Play-Wertung vor Valladolid (88) und Real Sociedad (102) beschert. Ein Blick auf die Liste mit den Spielern, die die meisten Fouls begingen, spiegelt wider, wieso sich der FC Barcelona diesen Preis verdient hat. Gerard Piqué und Martín Montoya brachten es als Verteidiger zum Ende der Saison jeweils auf 14 Fouls, gefolgt von Messi (12), Puyol (10) und Xavi (4).

Aber auch der Nachwuchs der Blaugrana weiß sich auf dem Platz zu benehmen. Bei noch einem ausstehenden Spiel in der Segunda División führt die FC Barcelona B die Fair Play Wertung mit 98 Punkten vor FC Girona (110) und CD Lugo (118) souverän an.

Hier die gesamte Fair-Play Wertung:

FC Barcelona 74 Punkte

Valladolid 88

Real Sociedad 102

Real Madrid 105

Atlètico Madrid 106

Màlaga 107

Mallorca 120

Deportivo 121

Celta 124

Levante 134

Athletico Bilbao 135

Sevilla 138

Betis 144

Getafe 149

Valencia CF 154

Vallecano 156

Saragossa 163

Espanyol 186

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE