FC Barcelona mit Zeichen in Richtung UEFA: „Genug ist genug!“

StartNewsFC Barcelona mit Zeichen in Richtung UEFA: „Genug ist genug!“
- Anzeige -
- Anzeige -

„Genug ist genug!“ Das waren die Worte von Barça-Präsident Josep Bartomeu auf der gestrigen Jahreshauptversammlung des FC Barcelona. Stein des Anstoßes war die neuerliche Geldstrafe durch die UEFA, die ihren Ursprung in den Estelades (inoffizielle katalanische Nationalflaggen) hat. In einer Stellungnahme spricht sich der Klub für das Recht der freien Meinungsäußerung aus.

Der gestrige Tag des FC Barcelona stand ganz im Zeichen der freien Meinungsäußerung. Sowohl bei der Jahreshauptversammlung durch Barça-Präsident Josep Bartomeu als auch im Camp Nou gab es eindeutige Statements, die ein eindeutiges Zeichen in Richtung UEFA sandten. Der europäische Fußballverband belegte die Blaugrana mit einer neuerlichen Geldstrafe aufgrund der politisch motivierten Estelades, die man im Heimspiel gegen Bayer Leverkusen im Camp Nou gewohnt sehen konnte.

Josep Bartomeu: „Genug ist genug!“

Bei der gestrigen jährlichen Hauptversammlung der Katalanen ergriff Josep Bartomeu

das Wort und positionierte sich eindeutig: „Genug ist genug! Der FC Barcelona wurde durch die UEFA mit einer Strafe belegt, die das Recht auf freie Meinungsäußerung attackiert. Wir sind aufgrund der Äußerung unserer legitimen Gefühle sanktioniert worden. Das ist etwas, das nicht bestraft werden darf in einer modernen und demokratischen Gesellschaft. Die UEFA bestraft einen Umstand, der kein Vergehen ist in unserem Land oder in allen anderen Ländern.“

Vor dieser Ansprache wurde noch ein Video abgespielt, das Fans, Spieler und Klub-Angehörige mit Estelades zeigt. Ein eindeutiges Zeichen:

https://www.youtube.com/watch?v=iQkt8atbYEI

Camp Nou: Kampagne für das Recht der freien Meinungsäußerung

Direkt nach der Jahreshauptversammlung konnte bereits das nächste starke Signal in die Fußballwelt gesendet werden, als man einen 15 x 4 Meter großen Banner im Camp Nou präsentierte. Dort prangerte die Aufschrift ‚llibertat d’expressió‘, was so viel bedeutet wie ‚freie Meinungsäußerung‘. Angefertigt wurde er durch die zwei Graffiti-Künstler Adrià und Víctor, die ihre Arbeit gestern Mittag aufnahmen.

Als der Banner vor dem Anpfiff präsentiert wurde, ging folgende Durchsage durch das Camp Nou: „Der FC Barcelona möchte seine Unterstützung und seinen Respekt für das Recht der freien Meinungsäußerung öffentlich bekunden. Es ist ein fundamentales Recht für alle Menschen, um seine Meinungen frei und ohne Zensur zu äußern und wird auch durch die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte geschützt. Visca Barça i Visca Catalunya!“

Das Video zur Kampagne:

https://www.youtube.com/watch?v=SWdippDWKYM

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE