FIFA Ballon d’Or 2014: Lionel Messi unter den Nominierten

StartNewsFIFA Ballon d'Or 2014: Lionel Messi unter den Nominierten
- Anzeige -
- Anzeige -

Die Kandidaten für den FIFA Ballon d’Or 2014 stehen fest. Lionel Messi, Cristiano Ronaldo und Manuel Neuer haben Chancen auf den Gewinn der prestigeträchtigen Individual-Trophäe, die im Rahmen einer Zeremonie am 12. Januar 2015 verliehen wird.

Alle drei Spieler haben beachtliche Leistungen im laufenden Kalenderjahr dargeboten und erhalten nun die verdiente Anerkennung. Während jedoch Cristiano Ronaldo und Manuel Neuer mit ihren Mannschaften große Titel abgesahnt haben, ging Lionel Messi mit dem FC Barcelona und der argentinischen Nationalmannschaft leer aus. Muss er seinen Kontrahenten um den Ballon d’Or 2014 deshalb den Vortritt lassen? Es kommt ganz darauf an. Einerseits handelt es sich hierbei vor allem um eine politische Veranstaltung, in der Kapitäne, Trainer und ausgewählte Medienvertreter stimmberechtigt sind. Sympathien und Animositäten spielen eine große Rolle. Zudem ist die Lobby für C. Ronaldo und Neuer angesichts der mannschaftlichen Erfolge groß und fast schon übermächtig. Auf der anderen Seite darf man nicht verhehlen, dass Messi bei der WM 2014 in Brasilien zum Spieler des Turniers gekürt wurde – und das völlig zu Recht. In einer alles andere als perfekt funktionierenden argentinischen Auswahl hat Messi den Unterschied gemacht und seine individuelle Klasse in fast jedem Spiel aufblitzen lassen.

Neben dem besten Fußballer der Welt wird am besagten Tag auch der beste Trainer der Welt gekürt. Die Nominierten sind: Carlo Ancelotti, Joachim Löw und Diego Simeone. Bei dieser Ehrung dürfte der deutsche Bundestrainer die besten Karten haben. Viele Jahre hat er mit seiner Mannschaft vergeblich nach dem Fußball-Olymp gegriffen, endlich hat die Arbeit Früchte getragen. Dies dürften auch die Stimmberechtigten honorieren.

Zehn Spieler des FC Barcelona haben darüber hinaus die Gelegenheit auf einen Platz in der FIFPro World XI, namentlich: Bravo, Alba, Alves, Mascherano, Piqué, Xavi, Iniesta, Messi, Neymar, Suárez. Man darf gespannt sein, ob die Leistung von Luis Suárez in der abgelaufenen Spielzeit nach dem Eklat um seine Nominierung zu den 23 besten der Welt diesmal gewürdigt wird.

Die Nominierten für den FIFA Puskás Award: Stephanie Roche, James Rodriguez und Robin van Persie.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE