Frankfurt-Coach Glasner: “Wer gegen Betis weiterkommt, kann auch gegen Barça weiterkommen”

StartEuropa LeagueFrankfurt-Coach Glasner: "Wer gegen Betis weiterkommt, kann auch gegen Barça weiterkommen"
- Anzeige -

Im Viertelfinale der Europa League bekommen es der FC Barcelona und Eintracht Frankfurt miteinander zu tun – für beide Seiten keine leichte Aufgabe. Frankfurt-Trainer Oliver Glaser gab sich nach der Auslosung selbstbewusst, während Barças Vizepräsident Rafael Yuste zur Vorsicht mahnte.

FC Barcelona trifft im Viertelfinale der Europa League auf Eintracht Frankfurt

Der FC Barcelona wird im Viertelfinale der Europa League auf Eintracht Frankfurt treffen, das ergab die Auslosung am Freitagmittag. Ein schweres Los, selbst wenn die Frankfurter in der Bundesliga eine Saison voller Aufs und Abs erleben, zeigen sie im internationalen Geschäft immer wieder starke Leistungen.

Auslosung der Europa League: FC Barcelona im Viertelfinale gegen Eintracht Frankfurt

Das weiß auch Barças Vizepräsident Rafael Yuste. “Es ist eine Mannschaft, die, abgesehen davon, dass sie deutsch ist, sehr guten Fußball spielt”, warnt der 59-Jährige. “Alle Teams sind stark. Man entscheidet sich immer für einen, der leicht der Favorit zu sein scheint, aber es gibt keinen leichten Gegner.” Dass Frankfurt ein deutsches Team ist, meinte Yuste sicherlich als Kompliment – gelten doch in Spanien Teams aus der Bundesliga als  diszipliniert, gut organisiert und schwer zu bezwingen.

Rückspiel im Camp Nou könnte Barça “Auftrieb geben”

Im Gegensatz zu den K.o.-Spielen gegen Napoli und Galatasaray wird Barça das Rückspiel im Viertelfinale zuhause bestreiten. Ein Vorteil für die Katalanen, den auch Yuste sieht. “Wir haben es in den beiden K.o.-Runden gesehen. Wir füllen das Stadion, und ich denke, das könnte ein Plus sein, das uns Auftrieb geben könnte. Doch hoffentlich wird das nicht nötig sein.”

Umfrage | Kommt der FC Barcelona gegen Eintracht Frankfurt weiter?

Die Partie im Camp Nou wird nicht nur für alle Frankfurt-Anhänger eine besondere sein, sondern sicherlich auch für Kevin Trapp. Der Schlussmann dürfte mit diesem Stadion noch eine Rechnung offen haben, stand er doch für PSG bei Barcelonas legendärer 6:1-Remontada im März 2017 zwischen den Pfosten. “Ich habe immer noch das Tor von Sergi Roberto im Kopf. Ich kann mir vorstellen, dass der Mann [Kevin Trapp] keine guten Erinnerungen daran hat, aber das ist jetzt Geschichte”, sagte Yuste angesprochen auf diesen Umstand. “Wir werden sehr bescheiden sein und versuchen, die nächste Runde zu erreichen.”

Frankfurt-Coach Glasner warnt: Man darf “nicht in Ehrfurcht erstarren”

Klar ist: Ein Selbstläufer wird das Viertelfinale für den FC Barcelona nicht. Gerade das späte Weiterkommen gegen Real Betis dürfte der Eintracht in der Europa League zusätzlichen Schwung verleihen. “Der FC Barcelona ist ein anspruchsvoller, vielleicht der bestmögliche, Gegner. Aber wir haben gesehen, dass Galatasaray sie vor Probleme gestellt hat. Das wollen wir auch. Unser Ziel ist ganz klar das Halbfinale”, erklärte Frankfurts Sportvorstand Markus Krösche auf einer Pressekonferenz am Freitag.

Auch Trainer Oliver Glasner scheint sich auf die Partie gegen Barça zu freuen, sagte augenzwinkernd mit Hinblick auf den Sieg gegen Betis jedoch: “Barça ist einer der größten Namen im europäischen Fußball. Aber salopp gesagt: Wer gegen den Fünften aus Spanien weiterkommt, kann das auch gegen den Dritten schaffen.”

Glasner weiter: “Die Mannschaft und Stadt haben sich diesen attraktiven Gegner verdient. Es ist wichtig, dass wir nicht in Ehrfurcht erstarren, sondern diese Hürde annehmen. Wir wollen ins Halbfinale.” Den Worten Taten folgen lassen müssen beide Mannschaften dann am 7. April, wenn der FC Barcelona für das Hinspiel nach Frankfurt reist. Das Rückspiel im Camp Nou wird eine Woche später am 14. April stattfinden.

Bastian Quednau
Schreibt über spanischen Fußball, leidet mit dem FC Schalke 04 und den Jacksonville Jaguars.
- Anzeige -

6 Kommentare

  1. meine wette von vor 2 tage habe ich gewonnen:) (verdient ).
    gegen frankfurt holt barca 6 punkte und das HF winkt.
    auba hat barca mehr qualität gegeben.
    HF. dort wartet (wahrscheinlich ) west hamUnited.
    die defensive spielweise der engländer ist 1A.
    gut organisiert und konter stark. die wette auf barca wird diesesmal aus sicherheitsgrunde für meine rente nicht plaziert ;)

  2. Ich finde da ist überhaupt nichts respektloses an den Aussagen, sondern einfach eine gesunde Portion Selbstbewusstsein. Kurz und knapp: Genau die richtige Einstellung.

    Unabhängig davon von wem jetzt die Aussage stammt, man sollte immer in ein Duell gegen, mit der Absicht gewinnen zu wollen. Es gibt Mannschaften die geben von vornherein auf und probieren es gar nicht.

    Sportlich ist das jetzt kein geiles Spiel, da sind die Unterschiede einfach zu groß aber für mich als Frankfurter ist das schon was besonderes. FFM hat in Deutschland auch mit Abstand die besten Fans.

  3. Man oh man, was für eine Respektlosigkeit wenn man mal genau darüber nachdenkt. Ich glaube nicht dass der Trainer böse Absichten mit dieser Aussage hatte, aber trotzdem ist das wirklich sehr respektlos. Aber es zeigt wohl leider auch, wo wir stehen. Nämlich in der Europa League. Hoffentlich gewinnen wir das Ding und bleiben diesem Wettbewerb mindestens für die nächsten 20 Jahre fern!

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE