Frenkie de Jong: “Für ein Spiel sind wir noch nicht fit genug”

StartNewsFrenkie de Jong: "Für ein Spiel sind wir noch nicht fit genug"
- Anzeige -

Frenkie de Jong sprach über die Trainingseinheiten des FC Barcelona nach der Corona-Pause, seinen persönlichen Fitnesszustand aber auch den der Mannschaftskollegen und sein Wiedersehen mit den Mitspielern.

Frenkie de Jong sprach mit der Medienabteilung des FC Barcelona über die Rückkehr ins Training, seinen Fitnesszustand und Fußballspiele ohne Fans im Stadion.

Frenkie de Jong…

…über die Rückkehr ins Training: “Es ist schön, zurück zu sein, ich habe das wirklich vermisst. Es war schön, wieder auf dem Rasen zu stehen. Ich vermisste das Training, meine Mannschaftskameraden, das Fußballspielen und all das. Und auch die Rondos, die ein sehr schöner Teil unseres Trainings sind.”

…über seinen Fitnesszustand: “Ich fühle mich gut, habe in Holland schon ein paar Trainingseinheiten gemacht, um in die richtige Form zu kommen. Ich glaube aber, dass ich noch nicht bereit bin, ein Spiel zu spielen. Wir brauchen noch ein paar Wochen Training. Zuerst einzeln, dann in kleinen Gruppen und dann als ganze Mannschaft. In ein paar Wochen werden wir wieder spielbereit sein.”

…über das Individualtraining in der ersten Woche: “Ich denke, es war gut, mit einem individuellen Training zu beginnen, weil jeder mit seiner eigenen Intensität arbeitete und sehen konnte, wie seine Fitness war, bevor er mit dem Rest der Gruppe arbeitete. So konnte jeder seine eigenen körperlichen Defizite aufarbeiten. Ich glaube, jeder fühlt sich schon besser und fitter – es war ein gutes Aufbautraining.”

…über die Trennung von seinen Mitspielern während der Corona-Pause: “Ich glaube wir haben uns zwei oder drei Monate nicht gesehen, das ist schon sehr lange. Normalerweise sieht man sich wegen Urlaub oder so einige Zeit nicht, aber das sind sonst nur drei Wochen oder so, und nun waren es gut zwei oder drei Monate – daher war es wirklich schön, sie [die Mitspieler] wieder zu sehen.”

…über die Rückkehr der Bundesliga: “Ich habe mir Dortmund gegen Schalke angesehen. Es war schön, wieder Fußball im Fernsehen zu sehen, aber es fühlt sich anders ohne Fans an. Sie schaffen eine besondere Atmosphäre und mit Fans ist alles besser. Aber wir werden ohne sie spielen müssen. Hoffentlich ist es nur für diese Saison und sie kommen bald wieder in die Stadien. Mit ihnen werden die Spiele mehr Spaß machen”.

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE