Frenkie de Jong: “Ich hoffe, dass Koeman bleibt”

StartNewsFrenkie de Jong: "Ich hoffe, dass Koeman bleibt"
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Koeman steht als Trainer des FC Barcelona nach wie vor auf der Kippe. Mit Frenkie de Jong hat der 57 Jahre alte Niederländer nun einen prominenten Fürsprecher erhalten, was einen Verbleib anbelangt. Auch Barças potentieller Neuzugang Memphis Depay ergriff Partei für Koeman.

Dritte Saison – und schon der vierte Trainer? Nach der Entlassung von Ernesto Valverde und dem Aus von Quique Setién könnte Frenkie de Jong als Profi des FC Barcelona, zu dem er Sommer 2019 von Ajax Amsterdam wechselt war, zeitnah bereits den dritten Chefcoach gehen sehen.

Diesmal ist es sein niederländischer Landsmann Ronald Koeman, der alles andere als sicher in Barcelonas Sattel sitzt. Nachdem in der abgelaufenen Spielzeit nicht mehr als der Gewinn der Copa del Rey heraussprang, sieht sich der 57-Jährige mit Zweifeln der Direktive um Neu-Präsident Joan Laporta konfrontiert.

De Jong: “Habe gute Beziehung zu Koeman”

De Jong, der bereits bei der Nationalmannschaft von Koeman betreut worden war, wünscht sich nichtsdestotrotz eine Fortsetzung der Zusammenarbeit. “Persönlich hoffe ich, dass Koeman bleibt. Ich habe eine gute Beziehung zu ihm. Aber ich glaube nicht, dass ich einen großen Einfluss darauf habe. Ich muss einfach abwarten und schauen, was passiert”, zitiert die niederländische Tageszeitung AD den Mittelfeldakteur, den die zurückliegende Saison ebenso wenig zufriedenstellt: “In Barcelona willst du die Liga gewinnen. Wir haben den Pokal gewonnen, was schön, im Endeffekt aber nicht genug ist. Ich mache mir dabei auch selbst Vorwürfe.”

Dass Barça und damit automatisch auch Koeman aufgrund des Verpassens der Meisterschaft mit einem enttäuschenden dritten Tabellenplatz in La Liga in die Kritik geraten sind, kann De Jong allerdings nachvollziehen. “Einfach, weil Barcelona einer der größten Klubs in Spanien ist. Wenn man keinen Erfolg hat, hat man es in den Augen der Leute nicht gut gemacht. So funktioniert es”, meinte der 24-Jährige.

 

Depay wünscht sich ebenfalls Koeman-Verbleib

So wie De Jong hat übrigens auch Barças potentieller Neuzugang Memphis Depay dafür plädiert, dass auf der Trainerbank der Katalanen keine Veränderung vorgenommen wird. “Ich würde es gut finden, wenn Koeman bleibt – für ihn selbst. Unabhängig davon, wohin ich wechseln werde”, gab Depay im Kreise der Elftal, die sich momentan in Zeisterbossen auf die Europameisterschaft vorbereitet, zu verstehen.

Der 27 Jahre alte Angreifer von Olympique Lyon soll in Barcelona bereits auf Haussuche gewesen sein, sein Vertrag bei dem Ligue-1-Klub läuft zum 30. Juni aus. Kommt es zu einem ablösefreien Transfer zu den Blaugrana? Depay: “Das Interesse besteht. Es ist ein fantastischer Klub, aber es gibt auch noch andere exzellente Vereine.”

Demnächst soll es ein zweites Gipfeltreffen zwischen Barcelonas Führungsetage um Joan Laporta und Ronald Koeman geben, wo über die Zukunft des Niederländers gesprochen wird. 

Mehr zum Thema Memphis Depay:

 

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE