Gerard Piqué legt zum Frühstück 6 Kilometer zurück

StartNewsGerard Piqué legt zum Frühstück 6 Kilometer zurück
- Anzeige -
- Anzeige -

Gerard Piqué gehört nicht unbedingt zu der Garde Spieler, die man sorglos als ‚Fitnesswunder‘ bezeichnen kann. In diesem Augenblick liegt der Abwehrturm sicherlich wie ein Koala an einem schattigen Plätzchen am Strand und lässt es sich mit einem kalten, exotischen Getränk gut gehen, während Shakira ihm eine kühle Brise zufächert. Aber weit gefehlt: Der Barça-Star macht sich schon mal für Luis Enrique warm und ist bereits wieder ins Lauftraining eingestiegen.

Heute Morgen legte Gerard Piqué 6 Kilometer Wegstrecke zurück – um genau zu sein 6,03 Kilometer, und teilte seinen Erfolg sofort über Twitter mit. Für diese Strecke hat der Innenverteidiger 26:43 Minuten benötigt, was im Schnitt 4:38 Minuten pro Kilometer bedeutet. Damit bewegte er sich zwar nicht im Leistungssportbereich, aber immerhin konnte er auf diese Weise 521 Kalorien verbrennen und sicher auch die eine oder andere Unze Hüftgold auf der Straße verteilen.

Am 24. Juli steigt Piquénbauer mit anderen WM-Teilnehmern wieder ins Training ein. Berichten zufolge soll der 27-Jährige in den Planungen von Luis Enrique eine zentrale Rolle spielen. Wer in der kommenden Saison an seiner Seite agieren wird, ist derweil noch unklar. Der FC Barcelona bemüht sich weiterhin um einen adäquaten Ersatz für Vereinslegende Carles Puyol, während Marc Bartra privat und im Training richtig Gas gibt. Zwei Kilogramm soll der junge Verteidiger in den letzten zwei Monaten hinzugewonnen haben, und zwar nicht an Fett, sondern an Muskelmasse. Er sei nun reifer und möchte sich in der neuen Saison beweisen. Wer weiß, am Ende ist womöglich er der Verteidiger, den Barça so lange gesucht hat.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE

- Anzeige -