Gerard Piqué: „Wir können versuchen, das Sextuple zu holen“

StartNewsGerard Piqué: „Wir können versuchen, das Sextuple zu holen“
- Anzeige -
- Anzeige -

Gerard Piqué stellte sich gestern in Washington im Rahmen der Tour durch die Vereinigten Staaten den Fragen der Reporter. Dabei ging es zum einen um die vorangegangene Niederlage gegen Manchester United, jedoch auch um die Rolle des Fußballs in den Staaten, die Chancen auf Titel in der nächsten Saison, den möglichen Abgang Pedros sowie Piqués Ambitionen, einer der Barça-Kapitäne zu werden.

Über die Sanktion (30.000€-Strafe) für das Schwenken der Estaladas-Fahnen im Champions-League-Finale:

„Die Sanktion für die Esteladas ist völlig ungerecht, doch lassen wir den Verein handeln. Wir unterstützen den Verein und seine Entscheidungen.“

Piqués über seine Rolle im Team und den Wunsch, Kapitän zu werden: „Auch wenn ich kein Kapitän bin, spiele ich eine wichtige Rolle im Team. Und egal, ob ich ein Kapitän werde oder nicht, werde ich diese Rolle weiterhin tragen. In Zukunft würde ich gern einer der Kapitäne sein, aber das ist nichts, weswegen ich nicht schlafen kann. Momentan zerbreche ich mir darüber nicht den Kopf; wir werden sehen, was die Zukunft für Möglichkeiten bringt.“

Über die Niederlage gegen Manchester United: „Ist nicht so bedeutend, wenn man während der Saisonvorbereitung verliert. Das Wichtigste ist momentan, Fahrt aufzunehmen und physisch bereit für die bevorstehenden Supercopas zu sein. Auch wenn wir gestern verloren haben, spielt das Team auf einem hohen Level.“

Über den Gegentreffer nach einer Ecke: „Was uns am meisten weh getan hat, war das erneute Gegentor nach der Ecke, weil wir im letzten Jahr sehr gut in solchen Situationen klargekommen sind.“

Über den Fußball in den Vereinigten Staaten: „Hier, in dem größten Land der Welt, ist Fußball nicht der populärste Sport, aber wir wollen ihn wachsen lassen und jedes Jahr ein Stückchen besser machen, und ich denke, wir helfen dabei, indem wir hierher kommen und gegen lokale und europäische Teams spielen. Es ist etwas, was wir tun müssen, weil wir eines der besten Teams Europas sind.“

Über Pedros Situation: „Pedro befindet sich in einer schwierigen Situation, denn vor ihm sind die drei Besten der Welt. Doch wenn Pedro gehen würde, würde der Kader geschwächt werden.“

Über die Ambitionen für die neue Saison: „Mit diesem Kader können wir zurückkehren und versuchen, das Sextuple zu holen. Es wird eine lange Saison. Doch wir haben ein Team mit Spielern von hoher Qualität und können anpeilen, erneut Großes zu leisten.“

Piqué über seine persönliche Leistung: „Ich sagte damals, dass ich wieder auf mein bestes Level zurückkehren will, um dem Verein wichtig zu sein und Titel zu gewinnen. Ich denke, ich habe mein Versprechen gehalten.“

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE