Gespenstische Stille im Camp Nou

StartNewsGespenstische Stille im Camp Nou
- Anzeige -
- Anzeige -

Wer die gestrige Partie des FC Barcelona gegen Deportivo verfolgt hat, dem wird nicht entgangen sein, dass die Fans im Stadion auch in Ansehung der Bedeutung der Begegnung und dem bevorstehenden Entscheidungsspiel in der Champions League gegen den AC Milan etwas zu ruhig waren. Die Atmosphäre glich einem Begräbnis, obschon die Darbietung der Katalanen durchaus mit Glanzlichtern aufwartete. Auch große Blaugrana-Fahnen konnte man nicht erspähen, lediglich ein Plakat mit der Aufschrift “Cementri blaugrana. Grácies a tots

” – übersetzt: “Friedhof Blaugrana. Vielen Dank an alle” – wurde von den Fans ausgehangen.

Damit möchten die Anhänger der Supporters, bestehend aus ehemaligen Mitgliedern der verbotenen Ultra-Fangruppierung Boixos Nois, auf die ihrer Ansicht nach unangemessene Behandlung im Anschluss an das Copa-Clásico gegen Madrid aufmerksam machen. Mitglieder der Fangruppierung hatten während des Clásico zwei Bengalos gezündet, die zu einem Personenschaden führten. Die Fernsehbilder zeichneten das Fehlverhalten der Fans auf; unter anderem sah man, wie Bengalos aus einer Anhöhe ohne Rücksicht nach unten in die Fanmenge geworfen worden sind. Sandro Rosell reagierte unverzüglich und veranlasste eine personelle Aufstockung der Mossos d’Esquadra(katalanische Polizeieinheit), welche die Sicherheit im Rahmen der Veranstaltungen gewährleisten soll. Darüber hinaus sollen noch mehr Ordner im Stadion sicherstellen, dass derartige Vorkommnisse in Zukunft ausbleiben. Die Supporters reagierten mit Unverständnis und dem Entschluss, einstweilen ihren Beitrag zur Stimmung im Camp Nou zurückzunehmen.

Quelle: RAC1, TV3, Mundo Deportivo

Information: Barçawelt-Mitglied BarçaMundo

{loadposition google}

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE