Guardiola verlängert bei Manchester City: Was bedeutet das für Messis Zukunft?

StartNewsGuardiola verlängert bei Manchester City: Was bedeutet das für Messis Zukunft?
- Anzeige -
- Anzeige -
- Advertisement -

Pep Guardiola hat seinen auslaufenden Vertrag bei Manchester City um zwei Jahre verlängert. Welche Auswirkungen hat das nun auf Lionel Messis Verbleib beim Verein? Guardiola selbst erklärte, er würde sich “wünschen, dass Messi die Karriere bei Barça beendet”.

Pep Guardiola bleibt Manchester City zwei weitere Jahre erhalten. Ursprünglich wäre sein Vertrag im Sommer 2021 ausgelaufen, wie die Citizens am Donnerstag offiziell verkündeten, verlängern sie den Vertrag mit dem Katalanen um zwei Jahre bis zum Sommer 2023. Diese Vertragsverlängerung könnte auch zur Bedrohung für den FC Barcelona werden.

Mit dieser Vertragsverlängerung platzt auch der Traum von Victor Font, Präsidentschaftskandidat bei der Präsidentenwahl am 24. Januar, dass Guardiola in naher Zukunft zum FC Barcelona zurückkehren wird. Ende Oktober sagte er noch in einem Interview bei Sky, dass er plane, ehemalige Legenden Carles Puyol oder eben Guardiola zu Barça zu holen: “All diese Leute arbeiten heute nicht mehr für Barça. Wir müssen sie zurückholen.”

Pep bleibt bei ManCity – Messi hat nun Gewissheit

Viel schwerer wiegt für Barcelona aber die Meldung der Vertragsverlängerung mit Blick auf die Zukunft Lionel Messis. Schon im Sommer wollte La Pulga den Verein verlassen – und dem Vernehmen nach am liebsten zu ManCity wechseln, die als aussichtsreichster Kandidat für eine Verpflichtung galten – und auch in Zukunft gelten werden. Eben wegen Pep Guardiola. Nun hat Messi nämlich Gewissheit, dass dieser noch zwei Jahre länger Coach beim Premier-League-Klub sein wird.

Will Messi nun also erst recht und erneut zu City wechseln? Oder überzeugt Fonts Projekt Messi zum Verbleib? Font erklärte im Sky-Interview: “Messi braucht Gewissheit, dass er Teil eines wettbewerbsfähigen Projekts ist, das darauf abzielt, die Champions League zu gewinnen.”

Eines ist sicher, die Gerüchte aus dem letzten Sommer, dass Messi die Blaugrana in Richtung Manchester verlassen könnte, werden durch die Vertragsverlängerung des ehemaligen Coaches des FC Barcelona nun wieder gehörig aufkommen. Messis Vertrag läuft nächsten Sommer offiziell aus, ab Januar darf der Kapitän der Blaugrana frei mit anderen Klubs verhandeln. Gemäß The Athletic hatte Messi schon im Sommer Kontakt zu seinem ehemaligen Förderer Guardiola aufgenommen – letzten Endes verwehrte im Ex-Präsident Josep Maria Bartomeu aber den Wechselwunsch. Im Sommer 2020 könnte dem Argentinier niemand Steine in den Weg legen, da er ablösefrei ist.

Guardiola: “Wünsche mir, dass Messi die Karriere bei Barça beendet”

Natürlich wurde Guardiola auf der Pressekonferenz des Spiels seiner Mannschaft am Wochenende bei Tottenham sofort auf die Personalie Messi angesprochen. Der Katalane sagte hierzu: “Ich bin sehr dankbar für das, was Barcelona mir gegeben hat, sie haben mir absolut alles gegeben. Was ich will, ist, dass er seine Karriere dort beendet. Das ist, was ich will, was ich mir wünsche. Als Barcelona-Fan möchte ich, dass Leo dort aufhört. Aber sein Vertrag läuft dieses Jahr aus, was in seinem Kopf vorgeht, weiß ich nicht. Aktuell ist er ein Barcelona-Spieler, der Transfermarkt ist erst im Juni und Juli [geöffnet]. Mehr kann ich nicht sagen.”

Messi muss sich in naher Zukunft entscheiden, wohin der Weg führen soll. Möchte er lieber mit seinem alten Mentor bei einem neuen Verein ein neues Kapitel schreiben oder kann ihn das Projekt der neuen Vereinsführung Barcelonas doch von einer Vertragsverlängerung überzeugen?

 

Patryk Kubocz / Alex Truica

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE