Härtetest bestanden: Umtiti hat “keine Probleme” mehr

StartNewsHärtetest bestanden: Umtiti hat "keine Probleme" mehr
- Anzeige -
- Anzeige -

Samuel Umtiti hat am Mittwoch seinen großen Härtetest, ein vereinsinternes Freundschaftsspiel zwischen Barça B und der A-Jugend, erfolgreich absolviert. Ronald Koeman bestätigte, dass der monatelang verletzte Franzose bald wieder im Kader stehen wird.

Samuel Umtiti steht unmittelbar vor dem Comeback beim FC Barcelona. Seit Sommer ist der Franzose schon außer Gefecht, seine monatelange Leidenszeit neigt sich mehr und mehr dem Ende entgegen. Schon seit Wochen trainiert der Innenverteidiger wieder mit dem Team, am Mittwoch (3. Dezember) absolvierte er nun seinen ersten Härtetest.

Umtiti kam in einem Testspiel zwischen Barça B und der A-Jugend des FC Barcelona in der Ciutat Esportiva zum Einsatz, um unter Wettkampfbedingungen seinen Fitnesszustand zu überprüfen sowie zu testen, ob sein lädiertes Knie hält. Berichten zufolge ging alles glatt, Umtiti hatte keine Beschwerden bei der Partie zwischen den Jugendteams.

Koeman: “Umtiti bald im Kader”

Dies bestätigte auch Ronald Koeman auf der Pressekonferenz vor dem Ligaspiel beim FC Cadiz (Samstag, 21 Uhr, live im Barçawelt-Liveticker

): “Er hat 60 Minuten mit Barça B gespielt, er war gut und hatte keine Probleme. Das bedeutet, dass er kurz davor steht, zurückzukehren.”

Das Spiel gegen Cadiz kam trotzdem noch zu früh für den ein halbes Jahr lang verletzten Franzosen, der sich natürlich auch erst wieder in der Rangordnung der Innenverteidiger nach oben spielen muss – trotz Gerard Piqués schwerer Verletzung. 

Denn aktuell sind Ronald Araujo und Oscar Mingueza in der Hierarchie vor ihm anzusiedeln, wie Koeman auch selbst andeutete, als er darauf angesprochen wurde, wann Umtiti wieder in den Kader berufen werden wird: “Man muss auch auf die anderen [Innenverteidiger] schauen und dann entscheiden – denn wir werden nicht immer zwei Innenverteidiger bei jedem Spiel im Kader haben. Du musst auch auf anderen Positionen ausreichend Spieler im Kader haben. Ich weiß nicht wann, aber er wird bald auf der Liste stehen.”

 

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE