Juventus-Sportchef Paratici: “Werden Suárez nicht verpflichten”

StartNewsJuventus-Sportchef Paratici: "Werden Suárez nicht verpflichten"
- Anzeige -
- Anzeige -

Luis Suárez’ Transfer zu Juventus Turin hat sich endgültig zerschlagen. Das hat Juventus Turins Sportdirektor Fabio Paratici im italienischen Fernsehen bestätigt. “Wir können ihn nicht verpflichten”, sagte der Juve-Sportchef mit Blick auf die Pass-Problematik des Uruguayers.

Luis Suárez wird nicht zu Juventus Turin wechseln. Das hat Juves Sportdirektor Fabio Paratici gegenüber Sky Italia bestätigt. “Luis Suarez steht nicht auf unserer Liste. Er ist kein Transferziel für Juventus. Er wird den italienischen Pass während des Transferfensters nicht haben, so dass wir ihn nicht verpflichten können”, sagte Paratici im italienischen Fernsehen. “Wir haben Suárez als Option in Betracht gezogen, aber er stand nicht kurz davor, sich uns anzuschließen.”

Beantragter Pass als Hindernis

Suárez weilte am Donnerstag in Perugia, um den Einbürgerungstest zu absolvieren, damit er den italienischen Pass beantragen kann. Berichten zufolge hat er den Sprachtest auch bestanden, allerdings mahlen die bürokratischen Mühlen in Italien zu langsam, um den Pass rechtzeitig zu erhalten. Denn bis zum 6. Oktober müssen die Kader der Mannschaften für die Champions League gemeldet werden. 

Juventus nimmt daher Abstand vom Transfer des Uruguayers, der bei Barça auf der Verkaufsliste steht. Berichten zufolge hat auch Atlético Madrid Interesse an einer Verpflichtung von Suárez – allerdings nur ablösefrei. Der Angreifer müsste daher seinen bis 2021 laufenden Vertrag mit dem FC Barcelona auflösen, dafür müssten die Katalanen eine Kompensation zahlen. Jedenfalls, so heißt es, solle Suárez auf dieser bestehen.

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE