Kluivert verlässt Barcelona im Sommer – Alexanko neuer Chef von La Masia

StartNewsKluivert verlässt Barcelona im Sommer – Alexanko neuer Chef von La Masia
- Anzeige -
- Anzeige -

Der FC Barcelona und Patrick Kluivert gehen ab Sommer getrennte Wege. Joan Laporta und Mateu Alemany haben Kluivert einem Bericht zufolge mitgeteilt, dass sein auslaufender Vertrag als Direktor von La Masia nicht verlängert wird. Neuer Chef der Jugendschmiede Barças wird künftig José Ramon Alexanko.

Patrick Kluivert hört im Sommer als Direktor von Barcelonas Jugendschmiede La Masia auf, da sein Vertrag nicht verlängert wird. Es hatte sich mit der Amtsübernahme Joan Laportas als neuer Präsident des FC Barcelona bereits angedeutet, da dieser vorab angekündigt hatte, im Falle des Wahlsieges die ehemaligen La-Masia-Direktoren Albert Benaiges und José Ramon Alexanko zurückholen zu wollen.

Alexanko beerbt Kluivert als Chef von La Masia

Nun macht Joan Laporta Nägel mit Köpfen. Wie die katalanische Zeitung SPORT berichtet, wurde Kluivert von Mateu Alemany, dem neuen starken Mann bei Barça unter Laporta, bereits in Kenntnis gesetzt, dass er im Sommer Barça verlassen wird. Kluiverts Vertrag war nur bis Ende Juni 2021 datiert und wird nicht verlängert, sein Nachfolger als oberster Chef von La Masia wird José Ramon Alexanko.

Alexanko war, genauso wie Benaiges, der auch zu La Masia zurückkehren soll, dessen Rolle aber noch nicht bekannt ist, maßgeblich an der „goldenen Generation“ von Barça beteiligt. Über die Rückkehr von Alexanko sagte Laportas Vizepräsident Rafael Yuste jüngst: “Wir hatten bereits viele gute Momente mit ihm bei La Masia. Wir werden niemals seine Zusammenarbeit mit Guardiola bei Barça B im Jahr 2008 vergessen und sind sehr glücklich, dass er uns unterstützt. Der Gewinn des Sextuples war kein Zufall, sondern die Belohnung für die Arbeit, die 2003 von Leuten wie Frank Rijkaard, Alexanko und Benaiges gestartet wurde.”

Nun beerbt Alexanko im Sommer Patrick Kluivert, der sich während seiner Amtszeit mit Ex-Torhüter Victor Valdes überworfen und diesen als Trainer von Barcelonas U19 entlassen hatte. Auch Valdes möchte am liebsten zum FC Barcelona zurückkehren – in welcher Rolle genau, bleibt abzuwarten. 

Laporta wirft zwei Funktionäre raus

Derweil trennt sich Barça von zwei hochrangigen Funktionären: Albert Soler (Direktor Profisport)

und Roman Gomez Ponti (Chef-Justiziar) verlassen den Verein mit sofortiger Wirkung. Beide hatten unter Josep Maria Bartomeu Führungsrollen inne und haben nun keine Zukunft mehr beim FC Barcelona. Die ersten Umbauarbeiten Laportas bei Barça, sie schreiten somit voran.

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE