Knie-Operation erfolgreich: Dembélé fällt vier Monate aus

StartNewsKnie-Operation erfolgreich: Dembélé fällt vier Monate aus
- Anzeige -
- Anzeige -

Ousmane Dembélés kolportierte lange Ausfallzeit wurde nun vom FC Barcelona bestätigt: Nach erfolgreicher Knie-Operation wird Dembélé den Katalanen bis zu vier Monate fehlen. Gerade mit Blick auf die Zukunft des Franzosen ist die lange Verletzungspause für Barça heikel.

Dembélé fällt nach OP vier Monate aus

Dem ersten Schock folgt die Gewissheit: Ousmane Dembélé wird dem FC Barcelona erneut monatelang fehlen. Der Franzose hatte sich beim EM-Spiel der französischen Nationalmannschaft gegen Ungarn (1:1) in der Schlussphase verletzt und sich dabei eine Verrenkung der Bizepssehne im rechten Knie zugezogen.

Zur Operation flog Dembélé nach Finnland, um dort unter Aufsicht der Teamärzte des FC Barcelona seine ausgerenkte Kniesehne operieren zu lassen. Der Eingriff verlief erfolgreich, wie der FC Barcelona am Montagnachmittag mitteilte wird Dembélé nun rund vier Monate fehlen.

Der langfristige Ausfall ist ein erneuter Rückschlag für den so fragilen Flügelspieler, der während seiner Zeit beim FC Barcelona mehr als zehn Verletzungen erlitten hat, zumeist in der Oberschenkelmuskulatur. So fehlte er mit einer schweren Ruptur des hinteren Oberschenkelmuskels Barça von November 2019 bis August 2020 gut neun Monate – seine bis dato längste Ausfallzeit. Nun also die viermonatige Absenz. Und das, obwohl Dembélé in der abgelaufenen Saison seine Verletzungsanfälligkeit unter Trainer Ronald Koeman eigentlich gut in der Griff bekommen hatte.

Sechs Spiele verpasste der Franzose 2020/21 “nur”, eine Muskelblessur stoppte ihn im Dezember, diesmal aber nicht für lange Zeit. Im April hatte Dembélé im Gespräch mit BeIN Sports noch mit dem Vorurteil aufgeräumt, sein schlechter Lebensstil inklusive Ernährung und Trainingsvorbereitung seien Schuld an seinen vielen Verletzungen. “Mein Lebensstil ist sehr gut. Das ist es nicht, was mich in der Vergangenheit so hat leiden lassen. Die Leute reden, ohne es zu wissen, das ist alles. Außerdem bin ich heute viel weniger verletzt”, so Dembélé damals.

Barcelona erhält Entschädigungszahlung von UEFA

Kamen seine vielen muskulären Verletzungen in aller Regel ohne Fremdeinwirkung zustande, sah es im Spiel gegen Ungarn bei der EM so aus, als hätte sich der Flügelspieler bei einem Tritt gegen das Knie verletzt. Gemäß Radio-Journalist Alfredo Martinez erhält Barça von der UEFA eine Entschädigung von 1,8 Millionen Euro dafür, dass Dembélé sich bei der Europameisterschaft verletzt hat.

Dembélés Verletzung: Fragezeichen bezüglich seiner Zukunft

Seine monatelange Absenz ist ein erneuter Schock für den Spieler und den Klub – und hat womöglich noch ganz andere Auswirkungen auf seine Zukunft bei der Blaugrana. Der Vertrag des 24-Jährigen läuft nur noch bis zum 30. Juni 2022. Bisher hat Dembélé keine Anstalten gemacht, eine zügige Entscheidung zu fällen, ob er bei der Blaugrana verlängern möchte oder nicht. 

Sollte er sein Arbeitspapier nicht verlängern wollen, wäre für den FC Barcelona in diesem Sommer die letzte Gelegenheit gewesen, durch einen Verkauf Einnahmen zu generieren. Nun besteht die Gefahr, dass Dembélé nächsten Sommer die Blaugrana sogar ablösefrei verlässt.

Jetzt auf die EM tippen bei Interwetten.de!

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE