Knöchelverletzung im Training: Braithwaite fällt vorerst aus

StartNewsKnöchelverletzung im Training: Braithwaite fällt vorerst aus
- Anzeige -
- Anzeige -

Martin Braithwaite wird dem FC Barcelona vorerst fehlen. Wie die Katalanen am Dienstag bekanntgaben, hat sich der Däne im Training eine Knöchelverletzung zugezogen. Damit fällt der Stürmer zur Unzeit aus – denn Barça stehen zwei englische Wochen bevor.

Nach dem Sieg im Pokalfinale am Samstag gegen Athletic Bilbao am Samstag in Sevilla hatten die Spieler des FC Barcelona zwei freie Tage erhalten. Sonntag und Montag hieß es also für die siegreichen Akteure der Blaugrana: den Pokalsieg genießen, die Beine hochlegen, die Köpfe freikriegen. Lange konnte man den Copa-Triumph freilich nicht genießen, denn schon am Donnerstag steht da nächste Liga-Spiel an. Um 22 Uhr empfängt Barça den FC Getafe im Camp Nou (live im Ticker auf Barçawelt.de). 

Der Alltag ruft wieder, am Dienstag kehrten die Spieler nach zwei Tagen der Ruhepause also scho wieder ins Training zurück. Bei diesem Mannschaftstraining verletzte sich sogleich ein Spieler der Blaugrana. Wie der FC Barcelona am Nachmittag mitteilte, erlitt Martin Braithwaite eine Knöchelverstauchung im Training. Wie schwerwiegend die Blessur ist, darauf ging Barça in seinem kurzen Statement nicht näher ein. Wie immer hieß es lediglich vage: „Die Entwicklung [der Verletzung] wird seine Verfügbarkeit bestimmen.“ 

Gegen Getafe wird Braithwaite so auf jeden Fall ausfallen, mindestens das nächste Spiel am Sonntag beim FC Villarreal (16:15 Uhr) dürfte der Angreifer so auch verpassen, schließlich wird es zwischen den zwei extrem eng getakteten Spieltagen lediglich eine richtige Trainingseinheit am Samstag geben.

Braithwaite fehlt Barcelona zur Unzeit

Es ist in dieser Saison schon die dritte (wenn auch kleine) Verletzung des dänischen Stürmers. Am Anfang der Saison laborierte er an einer Muskelverletzung, im Februar verpasste er ein Liga- und ein Pokalspiel aufgrund einer Oberschenkelverletzung. 

Das Timing seiner Knöchelverstauchung ist nicht gerade gut: Just nun stehen dem FC Barcelona zwei englische Wochen bevor, in denen Barça im Donnerstag-Sonntag-Rhythmus ran muss – und den Rotationsspieler Braithwaite sicherlich gut hätte gebrauchen können. Getafe, Villarreal, Granada und Valencia lauten die Gegner in den nächsten zwei Wochen, ehe Barça dann eine Woche durchschnaufen kann, bevor man sich zum Titel-Showdown mit Atlético Madrid im Camp Nou verabredet (8. Mai). 

 

Alex Truica
Freier Sportjournalist, Podcaster und Chefredakteur Barçawelt
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE