Koeman äußert sich über Barça-Verbleib: „Bin erleichtert“

StartNewsKoeman äußert sich über Barça-Verbleib: "Bin erleichtert"
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Koeman wird den FC Barcelona auch weiterhin trainieren. Zu der Entscheidung des Klubs hat sich der Chefcoach inzwischen geäußert und dabei seine Freude über die nun bestehende Gewissheit zum Ausdruck gebracht. Die letzten Wochen seien intensiv gewesen, so der Niederländer.

Koeman: „Froh, dass Ruhe wieder hergestellt ist“

Nein, der FC Barcelona nimmt nicht schon wieder einen Trainerwechsel vor. Nachdem sich Präsident Joan Laporta mit seinem Vorstand nach dem Saisonende in La Liga eine knapp zweiwöchige Bedenkzeit genommen hatte, sorgten die Katalanen am Freitag für die ersehnte Gewissheit: Ronald Koeman bleibt Chefcoach.

Den Niederländer, der erst im August vergangenen Jahres von Laporta-Vorgänger Josep Maria Bartomeu von der niederländischen Nationalmannschaft angeheuert worden war, stimmt diese Entscheidung glücklich.

„Ich bin erleichtert, sagen zu können, dass sich meine Spieler und Mitarbeiter jetzt voll und ganz auf die neue Saison konzentrieren können“, äußerte sich Koeman auf seinen Social-Media-Kanälen zu seinem Verbleib.

„Die letzten Wochen waren intensiv“, so der 58-Jährige weiter, „aber ich bin froh, dass mir der Präsident seine Unterstützung gegeben hat und die Ruhe wieder hergestellt ist. Der Fokus aller im Klub ist der gleiche: ein erfolgreiches Barça aufbauen und erfolgreich sein!“

Oder anders formuliert: Erfolgreicher sein, als die Blaugrana es in der abgelaufenen Saison gewesen ist. Barça gewann Mitte April zwar gegen den Athletic Club aus Bilbao die Copa del Rey, war zuvor allerdings schon im Achtelfinale der Champions League gegen Paris Saint-Germain ausgeschieden, womit das Team um Kapitän Lionel Messi im internationalen Geschäft abermals für eine große Enttäuschung sorgte.

In der Primera División sorgte ein schwacher Endspurt mit mehreren Ausrutschern derweil für das mathematische Aus im Titelrennen nach dem 37. Spieltag und einen am Ende enttäuschenden dritten Tabellenplatz. Der Ausgang der Spielzeit war es letztlich, der dafür sorgte, dass Koeman so lange von der Vereinsführung hingehalten wurde.

Im Umkehrschluss bedeutet das jetzt: Im Frühjahr 2022 muss Barça im Kampf um die dicken Fleischtöpfe – Meisterschaft und Champions League – erfolgreich sein, wenn Koeman auch dann wieder in seinem Amt bestätigt werden will.

 

Filip Knopp
Redakteur und Sportjournalist
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE