Koeman: “Ich bin mit dem vorhandenen Personal zufrieden”

StartNewsKoeman: "Ich bin mit dem vorhandenen Personal zufrieden"
- Anzeige -

Ronald Koeman ließ in einem Interview die ersten Saisonspiele des FC Barcelona Revue passieren, äußerte sich über das neue Spielsystem sowie diverse Spieler und versicherte, dass er mit der jetzigen Mannschaft nach Schließung des Transferfensters zufrieden sei.

In der Länderspielpause hat Ronald Koeman die Zeit gefunden, Barça TV ein Interview zu geben und auf Barcelonas Saisonstart zurück- sowie auf die anstehenden Partien vorauszublicken.

Ronald Koeman…

 

…über die ersten Spiele: “Insgesamt habe ich die Mannschaft sehr gut gesehen, vor allem gegen Villarreal und Celta. Aber wenn wir das Spiel von Sevilla betrachten, können wir uns verbessern, indem wir den Gegner mehr unter Druck setzen. Es gibt Details, die korrigiert werden können. In den Trainingseinheiten bitten wir um die maximale Konzentration und Intensität, um sie automatisch im Spiel widerzuspiegeln. Deshalb sind die Trainingseinheiten intensiver, denn wir trainieren, wie wir spielen.”

…über das Spielsystem: “Bei diesem Kader und bei diesen Spielertypen ist das Spiel mit einem 4-2-3-1 das beste System. Wenn man die Qualität sieht, die es gibt, ist dieses System perfekt für dieses Team.” 

“Verteidigung beginnt immer mit den Stürmern. Wenn sie guten Druck ausüben, haben die Verteidiger nicht so viele Probleme. Das Thema Verteidigung betrifft die gesamte Mannschaft – das kann einer der Gründe für die Verbesserung der Verteidigung sein.”

…über den engen Zeitplan nach der Länderspielpause: “Die Spiele der Nationalmannschaften im Oktober diesen Jahres werden uns Zeit geben, unsere Gegner zu analysieren und die nächsten Spiele vorzubereiten: Getafe, dann die Champions League und das Spiel gegen Real Madrid. Bis zur nächsten Pause im November werden wir einen sehr engen Zeitplan haben. Die Saison ist sehr lang und wir können nicht sagen, dass es ein entscheidender Monat sein wird, weil es viele Spiele gibt und man in jedem von ihnen verlieren kann. Wir müssen uns Tag für Tag und Spiel für Spiel konzentrieren; das ist der beste Weg, die Dinge anzugehen.”

“Das Ziel ist es, jedes Spiel zu gewinnen, und das wird nicht leicht sein. Zuerst kommt Getafe, ein kompliziertes Team, es wird kein leichtes Spiel sein. Wir müssen uns auf ein kompliziertes Spiel vorbereiten.”

…über die Gruppe in der Champions League: “Die Champions League ist ein sehr wichtiger Wettbewerb. Theoretisch sind wir die Besten in der Gruppe, aber wir müssen es beweisen. Wir beginnen zu Hause gegen Ferencvaros, es ist ein wichtiges Spiel, auf das wir uns vorbereiten und bei dem wir unseren Gegner analysieren müssen.”

“Juventus zeigt jedes Jahr, dass sie eine starke Mannschaft haben, mit erfahrenen Leuten und einem großartigen Spieler wie Cristiano Ronaldo. Wir haben Pjanic, der uns ein wenig mehr Informationen über sein ehemaliges Team geben kann.”

 

…über Ansu Fati: “Seine Leistung ist super. Wir sprechen hier von einem Spieler, der erst 17 Jahre alt ist. Und wenn er in diesem Alter bereits drei Spiele in Folge auf hohem fußballerischen Niveau gespielt hat, bedeutet das, dass er sehr gut ist. Er ist auch ein Kind, das lernen will; er trainiert, um zu lernen und sich zu verbessern, und wir sind hier, um ihm dabei zu helfen.”

…über Araújo und Riqui Puig: “Araújo hat eine große Zukunft. Er ist ein körperlich starker Spieler und ziemlich schnell. Er ist ein Junge, der immer offen ist, neue Dinge zu lernen. Er kann sich noch verbessern, das ist in seinem Alter normal. Riqui hat sich entschieden zu bleiben und ist ein weiteres Mitglied der Mannschaft. Wenn er seine Leistung bringt, wird er Gelegenheit zum Spielen haben.”

…über die Transferperiode: “Ich bin zufrieden mit dem Personal, das wir haben. Wir haben versucht, es zu verbessern, in einigen Dingen haben wir es erreicht und in anderen nicht, aber es ist auch Teil der wirtschaftlichen Situation des Klubs. Wir müssen es akzeptieren und arbeiten.”

 

…über die Neuzugänge: “Pedri und Trincão haben vom ersten Tag an gearbeitet und eine gute Leistung erbracht. Pedri ist erst 17 Jahre alt, und ich liebe es, wie er arbeitet, trainiert und spielt. Trincão passt sich auch schnell an unsere Vorstellungen an und ist ein sehr junger Spieler, der eine große Zukunft vor sich hat.”

“Pjanic ist später gekommen; nach und nach wird er körperlich zulegen. Er hat eine Menge Qualität als Spieler.”

“Ich habe gesehen, dass Dest sich in den 20 Minuten, die er gegen Sevilla hatte, sehr wohl gefühlt hat.”

- Anzeige -
- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE