Koeman über variables Angriffsspiel: „Gut, viele Möglichkeiten zu haben“

StartNewsKoeman über variables Angriffsspiel: "Gut, viele Möglichkeiten zu haben"
- Anzeige -
- Anzeige -

Ronald Koeman zeigte sich nach dem 3:1 im Freundschaftsspiel gegen Girona mit der Leistung des Teams zufrieden und lobte vor allem Youngster Konrad de la Fuente, während Ronald Araujo sich darüber freute, als einziger Feldspieler durchspielen zu können.

Nach dem zweiten 3:1-Sieg im zweiten Testspiel des FC Barcelona, dieses Mal gegen den Zweitligisten FC Girona, sprach Trainer Ronald Koeman über die Leistung der Mannschaft.

Ronald Koeman: „Der Gegner heute war ein besseres Team als der letzte Gegner, Nastic. Vom körperlichen Aspekt her waren die Spieler heute stärker, deshalb haben sie auch 60 Minuten gespielt. Die meisten von ihnen werden am Samstag 90 Minuten spielen, damit sie zu Beginn der Saison im bestmöglichen Zustand sind.“

…über die Leistung: „Ich bin mit dem Spielaufbau von hinten zufrieden. Vorne haben wir die Angriffe manchmal zu sehr blockiert, wir müssen offener spielen, aber generell haben wir gute Arbeit geleistet. Wenn die Liga los geht, werden wir bestimmt bei 100 Prozent sein:“

…über das 4-2-3-1: „Ich will den bestmöglichen Angriff haben. Manche Spieler können im Angriff verschiedene Positionen bekleiden, deshalb haben wir [die Positionen] getauscht. Das macht es auch dem Gegner schwerer. Coutinho kann links oder in der Mitte spielen, Messi kann rechts, in der Mitte oder als Neun spielen, Griezmann kann rechts oder in der Mitte spielen. Es ist gut, solche Möglichkeiten zu haben.“

 

…über Philippe Coutinho: „Er ist im Moment in bester Laune. Er trainiert und spielt gut. Er hat große Qualität, und wir müssen berücksichtigen, dass er die Unterstützung des Trainers und der Fans braucht.“

…über Luis Suárez: „Ich habe heute früh mit Luis gesprochen. Wir warten ab und schauen dann, ob er uns verlässt oder nicht. Wir respektieren Verträge. Wir haben vom ersten Tag an gesagt: Falls er zu unserem Kader gehört, dann ist er ein weiterer Spieler für uns.“

…über die Nachwuchsspieler: „Wir haben ein paar gute junge Spieler. Zuerst müssen sie gut in den Trainingseinheiten mitmachen, dann in den Testspielen. Wenn ich einen jungen Spieler hervorheben müsste, würde ich sagen Konrad, mit ihm bin ich sehr zufrieden. Aber auch Pedri und Riqui Puig haben eine große Zukunft vor sich.“ 

Ronald Araujo: „Ich bin sehr zufrieden damit, so viel gespielt zu haben und mit der Leistung, die wir gezeigt haben. Das Resultat ist zweitrangig, wichtiger ist, wie wir gespielt haben und dass sich die Mannschaft vor dem La-Liga-Start in einer guten Phase befindet. Wir müssen uns anpassen, denn die Teams pressen uns früher. Wir passen uns an die neuen Ideen des Trainers an, damit wir die bestmöglichen Resultate erzielen. Er möchte, dass ich ruhiger agiere, ich versuche immer, von Koeman zu lernen. Ich arbeite hart daran, der ersten Mannschaft anzugehören.“

Become a Patron!

 

- Anzeige -

AKTUELLE USER-KOMMENTARE